DAX-1,20 % EUR/USD-0,41 % Gold+0,58 % Öl (Brent)-0,65 %

MARKTAUSBLICK DAX: Wie geht’s weiter nach dem Einbruch?

Nachrichtenquelle: GKFX Brokerhaus
07.02.2017, 09:34  |  1141   |   |   

Der DAX verlor gestern 1,22 Prozent und schloss bei 11.509 Punkten. Nachbörslich notierte der Index unter der runden 11.500er Marke. Der an dieser Stelle genannte Short Trigger bei 11.600 wurde damit aktiviert und auch das Ziel erreicht.

Mit dem gestrigen Einbruch hat sich die kurzfristige Lage zugunsten der Bären verschoben. Im 30-Minuten-Chart verlaufen die EMA-Bänder abwärts.

Am heutigen Dienstag muss der Supportbereich bei ca. 11.480 verteidigt werden, ansonsten ist mit einem weiteren Rutsch bis 11.420/11.400 zu rechnen.

Diese Zone markiert das untere Ende der Range, die seit Jahresbeginn herrschte. Wird diese nach unten verlassen, hätte dies weitreichende Konsequenzen für die nächsten Tage und Wochen.

Kurzfristige Trader, die heute auf eine Erholung setzen wollen, sollten abwarten, ob überhaupt ein Einstiegssignal generiert wird. Dies ist der Fall, wenn dem DAX die Rückeroberung der 11.530er Marke gelingt. Bei 11.600/11.610 ist aber wieder mit Verkaufsdruck zu rechnen, von daher fungiert dieser Bereich als potenzielles Kursziel.

Viel Erfolg beim Traden, Updates gibt es wie immer auf unserem Twitter-Kanal!


Disclaimer: Alle Finanzprodukte mit Hebelwirkung bergen ein hohes Risiko für Ihr Kapital, deshalb sind sie nicht für alle Investoren geeignet. Mit dem Handel solcher Finanzprodukte können Verluste über das eingesetzte Kapital hinaus entstehen. Vergewissern Sie sich, dass Sie alle damit verbundenen Risiken vollständig verstanden haben und lassen Sie sich ggfs. von unabhängiger Seite beraten. Die vollständige Risikowarnung finden Sie in unseren AGB.

Die dargestellten Analysen, Techniken und Methoden innerhalb unserer Kommentare und Marktberichte dienen ausschließlich Informationszwecken und sind weder eine individuelle Anlageempfehlung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten. Sie stellen keine Zusage oder eine Garantie seitens GKFX dar. Die vorgestellten Meinungen und Informationen sollen nur eine selbständige Anlageentscheidung des Kunden erleichtern und ersetzen nicht eine anleger- und anlagegerechte Beratung. Weiterhin stellt die vergangene Performance eines Finanzprodukts keine Vorhersage für die zukünftige Entwicklung dar. Eine Haftung ist ausgeschlossen.

Wertpapier: DAX

Themen: DAX, Twitter


Verpassen Sie keine Nachrichten von GKFX Brokerhaus

GKFX ist ein international agierendes Brokerhaus aus dem Bereich des Online-Trading mit Hauptsitz in London. Spezialisiert auf Handelslösungen für moderne Trader, ermöglicht GKFX über renommierte und technologisch führende Handelsplattformen den Zugang zu einer Vielzahl von Forex- und CFD-Produkten. Neben dem MetaTrader hat der Kunde Zugriff auf eine webbasierte Handelssoftware mit integrierter Social-Trading-Funktion, mobile Trading-Applikationen für alle gängigen Endgeräte sowie zahlreiche Erweiterungen und Add-ons für den MetaTrader.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel