DAX+0,39 % EUR/USD-0,72 % Gold-0,70 % Öl (Brent)+1,02 %
Anlegerverlag: BMW: Nochmal zehn Prozent wären drin
Foto: www.anlegerverlag.de

Anlegerverlag BMW: Nochmal zehn Prozent wären drin

Nachrichtenquelle: Anlegerverlag
13.02.2017, 12:02  |  2252   |   |   

Finanztitel und Automobilaktien waren es, die dazu geführt hatten, dass der DAX zuletzt klar hinter dem US-Markt herhinkte. Während die Finanztitel immer noch in den Seilen hängen, starten die Autobauer ziemlich sportlich in die neue Woche. Und sollte dieser Wochenstart vorhalten, wären für die BMW-Aktie (ISIN DE0005190003) durchaus noch mal gut zehn Prozent nach oben drin.

Rein von den Fundamentals her steht BMW ja tadellos da. Es war nur der zuletzt festere Euro, der ein wenig unruhig machte (der aber wieder zurückkam), die Sorge, BMW könnte sich wegen des geplanten Werks in Mexiko mit der US-Regierung anlegen (hier glaubt man jetzt aber, dass sich BMW da durchsetzen würde) und die Sorge, dass die Automobilkonjunktur insgesamt langsam an Schwung verlieren könnte. Letzteres ist nach wie vor denkbar – aber bevor sich das abzeichnen würde, dürfte noch einiges an Wasser den Bach hinunterfließen, was den Bullen die Zeit gäbe, hier noch einmal Zeichen zu setzen. Konkret im Chart heißt das:

 

Wie Sie die Überflieger von morgen finden, zeigen wir Ihnen in unserem soeben erschienenen Exklusiv-Report „Unsere Aktien-Tipps 2017“, den Sie hier herunterladen können. Natürlich absolut kostenlos! Hier geht’s zum Download

 

Nachdem es jetzt gelungen ist, die Unterstützungszone 83,20/85,00 Euro zu verteidigen, ist die Aktie jetzt auch knapp über ihre 20-Tage-Linie gelaufen, während der Trendfolgeindikator MACD, unten im Chart, unmittelbar vor einem neuen Kaufsignal steht. Hält sich das aktuell erreichte Niveau heute bis zum Handelsende, würde die Chance, dass BMW an die obere Begrenzung des mittelfristigen Aufwärtstrendkanals läuft, deutlich steigen. Diese Begrenzung verläuft aktuell um 95,50 Euro. Aber:

Wie immer und überall sollte man auch hier nicht blind auf Hausse setzen und dabei den Blick nach unten vergessen. Eine Absicherung, je nach Risikoneigung und Positionsgröße entweder mit 82 Euro unter den letzten Zwischentiefs oder mit 78 Euro knapp unter der 200-Tage-Linie, darf nicht fehlen.

Wertpapier: BMW


Verpassen Sie keine Nachrichten von Anlegerverlag

„Die moderne Art der Geldanlage“ – unter diesem Slogan haben wir es uns zum Ziel gesetzt, Ihnen die besten Anlagestrategien der Welt zu präsentieren. Denn mit der uralten Börsenweisheit: „Kaufen und Liegen lassen“ können Sie heute kaum noch Rendite erzielen. Sie müssen selbst aktiv werden! Wo sich die größten Gewinnchancen eröffnen, zeigen Ihnen unsere Börsendienste.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel