DAX-0,05 % EUR/USD+0,20 % Gold+0,28 % Öl (Brent)-0,32 %
Anlegerverlag: Evotec: Sie läuft und läuft und … ?
Foto: www.anlegerverlag.de

Anlegerverlag Evotec: Sie läuft und läuft und … ?

Nachrichtenquelle: Anlegerverlag
19.04.2017, 13:22  |  682   |   |   

Die Aktie des Wirkstoff-Forschungsunternehmens Evotec (ISIN DE0005664809) mimt momentan den VW Käfer unter den deutschen Vertretern des Großraums Biotechnologie und Wirkstoffforschung: Sie läuft und läuft und scheint kein Risiko nach unten mehr aufzuweisen. Aber immer, wenn man sich zu solchen Gedanken verleiten lässt, wird es gefährlich.

Sicher, Evotec steht gut da. Das Unternehmen schreibt schwarze Zahlen, kann seine Umsätze ausbauen und hat wie z.B. auch MorphoSys starke, zahlungskräftige Partner. Ein Aufwärtstrend in der Aktie ist also völlig gerechtfertigt. Dass der aber ohne jede Korrektur immer weitergehen muss, ist hingegen keineswegs zu erwarten. Zumal Aktien wie Evotec zwei Probleme haben:

 

Der DAX steht kurz vor dem Anstieg über sein bisheriges Rekordhoch! Sie wollen an der Rallye verdienen? Dieser Exklusiv-Report zeigt Ihnen, wie Sie JETZT davon profitieren. Einfach kostenlos herunterladen!

 

Erstens die Bewertung. Was wäre bei solchen Unternehmen mit Blick auf das Kurs/Gewinn-Verhältnis (KGV) „teuer“, was „billig“? Das ist rein von der Marktstimmung abhängig. Steigen die Kurse, sind die Marktteilnehmer bereit, auch immens hohe KGVs zu akzeptieren, weil es so aussieht, als würden das alle so sehen. Bei fallenden Notierungen geht der Blick aber sofort zu dieser Kennzahl und Bedenken kommen auf. Hinzu kommt, dass die Gewinne nicht vorhersehbar sind. Evotec selbst geht von einer spürbaren Steigerung in 2017 aus. Aber was das am Ende konkret bedeuten wird, kann auch das Unternehmen selbst nicht vorhersehen.

Zweitens die Marktenge. Evotec ist eine „kleine“ Aktie, größere Kauf- und Verkaufsorders können da extreme Bewegungen auslösen. Damit ist der Kurs in seiner Spanne nicht wirklich eingrenzbar. Evotec hat, der Chart zeigt es, seinen Index, den TecDAX, seit Anfang November auf beeindruckende Weise abgehängt. Aber das feit nicht vor Rücksetzern, daher meinen wir: Evotec zu halten, ist unbedingt drin. Aber zukaufen oder neu einsteigen?

Das sollte man besser in Rücksetzer hinein, bei denen charttechnische Unterstützungen effektiv verteidigt werden und so deutlich wird, dass die Akteure weiterhin bereit sind, hier zuzugreifen, der Aufwärtstrend damit stabil bleiben kann. Eine dahingehend interessante Linie ist die 20-Tage-Linie, die momentan bei 9,33 Euro verläuft und als Unterstützung mit dem Kurs mitläuft. Ein erfolgreicher Test dieser Linie wäre eine gute Zukaufbasis, ein signifikanter Bruch der Linie ein Signal, entweder auszusteigen oder, bei längerem Investment-Zeithorizont, zumindest die bestehende Position etwas zu verkleinern.

 

Kennen Sie schon unseren brandneuen Exklusiv-Report zum DAX-Anstieg über 12.000 Punkte? Darin lesen Sie, welche Aktien von der Rallye am meisten profitieren. Einfach hier herunterladen!

 

Wertpapier: Evotec


Verpassen Sie keine Nachrichten von Anlegerverlag

„Die moderne Art der Geldanlage“ – unter diesem Slogan haben wir es uns zum Ziel gesetzt, Ihnen die besten Anlagestrategien der Welt zu präsentieren. Denn mit der uralten Börsenweisheit: „Kaufen und Liegen lassen“ können Sie heute kaum noch Rendite erzielen. Sie müssen selbst aktiv werden! Wo sich die größten Gewinnchancen eröffnen, zeigen Ihnen unsere Börsendienste.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel