Neu auf wallstreet:online? Jetzt kostenlos registrieren!
Registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

    ROUNDUP Insolvenzverwalter prüft Sanierung von Q-Cells

    Nachrichtenagentur: dpa-AFX
     |  04.04.2012, 15:28  |  1098 Aufrufe  |   | 

    BITTERFELD-WOLFEN (dpa-AFX) - Nach der Pleite des früheren Börsenstars Q-Cells will der Insolvenzverwalter Wege zu einer Sanierung ausloten. Es gebe nun eine Reihe von Möglichkeiten, die ohne eine Insolvenz nicht zur Verfügung stünden, teilte ein Sprecher des vorläufigen Insolvenzverwalters Henning Schorisch am Mittwoch mit. 'Diese werden wir nach Möglichkeit einsetzen', erklärte der Anwalt laut Mitteilung. Q-Cells beschäftigt direkt 1300 Mitarbeiter in Deutschland und hatte am Dienstag Insolvenz beantragt. Im Konzern arbeiten weltweit rund 2200 Beschäftigte.

    Schorisch will nun den Geschäftsbetrieb von Q-Cells stabilisieren und zunächst soweit möglich fortführen. Die Fertigung und Auftragsabwicklung soll aufrechterhalten werden. Doch Schorisch betont zugleich, in welch schwierigem Umfeld Q-Cells überleben soll: 'Die Solar-Branche in Deutschland steht unter erheblichen und weiter wachsendem Preisdruck der vor allem asiatischen Wettbewerber.' In der Folge hätten bereits eine ganze Reihe von Unternehmen Insolvenz anmelden müssen. Nach Solarhybrid, Solar Millennium und Solon ist Q-Cells die vierte größere Pleite in der Solarbranche.

    Unterdessen lassen Forderungen nach massiver Hilfe durch den Staat nicht nach. Der Grünen-Experte für Solarenergie im Bundestag, Hans-Josef Fell, stellte in der 'Frankfurter Rundschau' (Mittwoch) einen Rettungsplan für die gebeutelte Branche vor. Demnach sollen die jüngst beschlossenen Förderkürzungen abgemildert werden, der Staat solle Bürgschaften übernehmen und mehr Geld für Forschung ausgeben.

    Auch der Experte der Uni Halle, Ulrich Blum, forderte in der Zeitung ein Sofortprogramm der Bundesregierung. Ziel müsse eine deutsche Solar AG sein, die mit den chinesischen Firmen konkurrieren könne.

    Zu den Aufgaben des Insolvenzverwalters gehört zunächst, sich einen Überblick über die Lage des Unternehmens zu machen. Zudem wird mit Lieferanten und Kunden gesprochen, um die Produktion am Laufen zu halten. In der Regel kümmert sich meist ein ganzes Team rund um den Insolvenzverwalter mit 10 bis 20 Experten um einen Fall dieser Größe, hieß es aus der Branche. Am Mittwochnachmittag wollte sich Schorisch in Bitterfeld-Wolfen den Beschäftigten vorstellen und die Situation erläutern, sagte sein Sprecher.

    Die Löhne und Gehälter der Beschäftigten der Q-Cells SE seien über das Insolvenzgeld für bis zu drei Monate gesichert, erklärte der Sprecher der Bundesagentur für Arbeit für die Region, Christian Weinert. Das Insolvenzgeld entspricht dem letzten Nettogehalt, die maximale Höhe ist allerdings begrenzt. Man sei in Gesprächen mit den Unternehmen über die Umsetzung./rgo/DP/she



    Schreibe Deinen Kommentar

     

    Kommentare

    Friseuse
    10.04.12, 14:07
    Insolvenzverwalter, immer große Fresse und immer die Taschen auf. Dann schaut der geneigte Zuschauer zu gern weg.

    Disclaimer

    Enthaltene Werte

    WertpapierKursZeitPerf. %
    0,017
    01.09.
    0,00
     
    0,013
    01.09.
    -13,33
    0,013
    01.09.
    -18,75

    Nachrichtenagentur

    Die Nachrichtenagentur dpa-AFX zählt zu den führenden Anbietern von Finanz- und Wirtschaftsnachrichten in deutscher und englischer Sprache. Gestützt auf ein internationales Agentur-Netzwerk berichtet dpa-AFX unabhängig, zuverlässig und schnell von allen wichtigen Finanzstandorten der Welt.

    Die Nutzung der Inhalte in Form eines RSS-Feeds ist ausschließlich für private und nicht kommerzielle Internetangebote zulässig. Eine dauerhafte Archivierung der dpa-AFX-Nachrichten auf diesen Seiten ist nicht zulässig. Alle Rechte bleiben vorbehalten. (dpa-AFX)

    RSS-Feed dpa-AFX

    Weitere Nachrichten des Autors

    TitelLeser
    689
    363
    362
    358
    357
    TitelLeser
    9080
    2518
    1428
    1192
    1181
    TitelLeser
    9080
    7881
    3579
    3324
    3004
    TitelLeser
    24517
    23463
    22716
    20419
    16526

    Top Nachrichten aus der Rubrik