Neu auf wallstreet:online?
Jetzt registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

EFG Financial Products Nestlé kauft Pfizers Babynahrungssparte für 12 Milliarden Dollar

Anzeige
Gastautor: Pedram Payami
 |  23.04.2012, 16:30  |  378 Aufrufe  | 
Werbemitteilung
Nestlé stärkt mit dem Kauf der Babynahrungssparte von Pfizer das Geschäft in den Schwellenländern. Mit einem Kaufpreis von 12 Milliarden Dollar, setzte sich Nestlé gegen Wettbewerber Danone durch.


Pfizers Babynahrungssparte: 85 Prozent Umsatz in Schwellenländern
Der weltgrößte Lebensmittelkonzern Nestlé wird die Babynahrungssparte von Pfizer nach eigenen Angaben für 11,85 Milliarden US-Dollar, umgerechnet etwa 9 Milliarden Euro, übernehmen. Damit sticht Nestlé sowohl den Wettbewerber Danone als auch den US-Babynahrungshersteller Mead Johnson aus.

Im Geschäftsjahr 2011 erzielte der Geschäftszweig einen Umsatz in Höhe von 2,1 Milliarden Dollar, 85 Prozent davon in Schwellenländern wie China und Südamerika. Die wachsende Bevölkerung dort passt ihre Lebensgewohnheiten der westlichen Lebensweise an, sodass Babys und Kleinkinder häufig mit vorbereiteter Nahrung versorgt werden. Dieses Jahr wird ein Umsatzwachstum auf 2,4 Milliarden Dollar erwartet.

Insgesamt setzte Nestlé mit Babynahrung umgerechnet 7,1 Milliarden Dollar um. Laut einer Studie des Marktforschungsinstituts Euromonitor International wird der Markt für Babynahrung bis 2016 jährlich um 6 Prozent wachsen. Die Übernahme soll sich bereits im ersten Jahr positiv auf Wachstum und Gewinn auswirken.

Bis 2020: Schwellenländer mit 50 Prozent Umsatzanteil
Während derzeit etwa 40 Prozent der Nestlé-Umsätze in den Schwellenländern erzielt werden, soll sich dieser Anteil bis 2020 auf 50 Prozent erhöhen. Denn die Märkte in den Schwellenländer wachsen mit zuletzt 13 Prozent im ersten Quartal 2012 deutlich stärker als in den Industrienationen. Dort legte der Lebensmittelkonzern zuletzt um drei Prozent zu.

Im letzten Jahr konnte Nestlé bereits durch Übernahmen, wie die des Süßwarenproduzenten Hsu Fu Chi und des Getränkeherstellers Yinlu in China, die Marktanteile in den Wachstumsmärkten ausbauen.

Investitionsmöglichkeiten
Mit attraktiven Aktienanleihen von EFG Financial Products können Sie an der zukünftigen Entwicklung von Nestlé partizipieren.

Name Basispreis WKN Fälligkeit
7,00% COSI Aktienanleihe auf Nestlé 56.00 EFG0ZJ 10.04.2013


Was ist COSI?


+++++ ZIELGENAU INVESTIEREN - AKTIENANLEIHEN +++++

KOSTENLOS NEWSLETTER ABONNIEREN

Oder schicken Sie uns eine Email an info@efgfp.de und wir senden Ihnen die aktuelle Ausgabe gerne zu.



Rechtliche Hinweise

Bei dieser Publikation handelt es sich um eine Werbemitteilung.

Sie dient nur zu Informationszwecken und ist keine Finanzanalyse; Sie ist weder als Empfehlung zum Kauf bzw. Verkauf von Finanzprodukten noch als Angebot oder Einladung zur Offertenstellung zu verstehen. Die darin enthaltenen Angaben werden ohne jegliche Garantie oder Zusicherung bezüglich Korrektheit, Vollständigkeit, oder Verlässlichkeit gemacht. Bei Produkten, welche nicht unter COSI begeben werden, sind die Anleger dem vollen Kreditrisiko der Emittentin resp. der Garantiegeberin ausgesetzt.

EFG Financial Products (Europe) GmbH oder verbundene Unternehmen sind nicht als Anlageberater tätig. Anlegern wird ausdrücklich empfohlen sich vor einer Investition in Finanzprodukte durch einen sachkundigen Berater umfassend und persönlich beraten zu lassen. Diese Publikation kann eine solche Beratung in keinem Fall ersetzen. Anleger können die beschriebenen Wertpapiere nicht bei EFG Financial Products (Europe) GmbH oder verbundenen Unternehmen sondern ausschließlich über andere Wertpapierdienstleistungsunternehmen erwerben.

Verkaufsbeschränkungen bestehen für den EWR, Hongkong, Singapur, die USA, US persons und das Vereinigte Königreich (die Emission unterliegt schweizerischem Recht). Die Performance der den Finanzprodukten zugrunde liegenden Basiswerte in der Vergangenheit stellt keine Gewähr für die zukünftige Entwicklung dar. Der Wert der Finanzprodukte untersteht Schwankungen des Marktes, welche zum ganzen oder teilweisen Verlust des Investments in die Finanzprodukte führen können. Der Erwerb der Finanzprodukte ist mit Kosten/Gebühren verbunden. EFG Financial Products AG und/oder ein verbundenes Unternehmen können in Bezug auf die Finanzprodukte als Market Maker auftreten, Eigenhandel betreiben sowie Hedging-Transaktionen vornehmen. Dies könnte den Marktkurs, die Liquidität oder den Marktwert der Finanzprodukte beeinträchtigen.

Eine Wiedergabe - auch auszugsweise - von Artikeln und Bildern ist nur mit Genehmigung von EFG Financial Products (Europe) GmbH gestattet. Jegliche Haftung für unverlangte Zusendungen wird abgelehnt.

EFG Financial Products (Europe) GmbH Goetheplatz 2
60311 Frankfurt

© EFG Financial Products (Europe) GmbH 2012
Alle Rechte vorbehalten


Quellen:
Handelsblatt am 23.04.2012

Disclaimer

Gastautor

Pedram Payami leitet den öffentlichen Vertrieb bei EFG Financial Products, einer Vermittlerin von strukturierten Produkten.

RSS-Feed Pedram Payami