Banken in der Pflicht Grüne wollen europäischen Bankenrettungsfonds

     |  25.04.2012, 15:00  |  436 Aufrufe  |   | 

     

    Keine Entspannung europäischen Schuldenkrise in Sicht: Da sich die Euro-Krise weiter zuspitzt, drängt der finanzpolitische Sprecher der Grünen im Bundestag, Gerhard Schick, auf die Schaffung eines europäischen Bankenrettungsfonds. Dieser solle über eine europaweite Bankenabgabe finanziert werden. „Die dramatische Situation in Spanien zeigt, dass Sparen allein ein Land nicht aus der Krise führen kann“, so Schick im Gespräch mit der Wochenzeitung „Die Zeit“ und ergänzt: „Die im europäischen Fiskalpakt verabredeten Regeln zum Schuldenabbau sind in der Rezession kontraproduktiv.“        
     
    Die Krise sei im Kern eine Krise der Banken, wie aktuell das Beispiel Spanien zeigt. Der spanische Staat habe nach dem Platzen der Immobilienblase handeln müssen. Doch würden die dabei entstandenen Schulden den Staat nun lähmen. „Ein europäischer Bankenrettungsfonds könnte die Banken viel schärfer kontrollieren, als dies im Augenblick geschieht“, so Schick im Gespräch mit der „Zeit“. Allerdings lehnt die Bundesregierung die Idee einer europaweiten Bankenabgabe ab.     


    Schreibe Deinen Kommentar

     

    Disclaimer

    Weitere Nachrichten des Autors

    TitelLeser
    2148
    1660
    1375
    319
    TitelLeser
    5269
    4492
    3539
    3049
    2592
    2567
    2148
    1700
    1660
    1638
    TitelLeser
    25708
    9816
    9758
    9756
    7053
    6668
    5342
    5269
    4896
    4890
    TitelLeser
    38402
    30120
    30064
    28436
    25708
    25026
    23763
    22904
    21166
    19818