Commerzbank Neue Probleme durch schlechteres Spanien-Rating

    Nachrichtenquelle: 4investors
     |  27.04.2012, 08:02  |  1954 Aufrufe  |   | 
    Die Aktie der Commerzbank hat sich nach dem letzten erneuten Schwächeanfall und einem Kursrutsch auf 1,48 Euro zuletzt stabilisieren können. Mit Kursen zwischen 1,56 Euro und 1,64 Euro ist die Aktie gestern der wichtigen charttechnischen Unterstützung bei 1,45/1,54 Euro nicht zu nahe gekommen. Mit 1,597 Euro ist das Papier mit 1,66 Prozent Kursverlust aus dem Handel gegangen. Eine Herabstufung der Bonität Spaniens durch eine Ratingagentur in der Nacht könnte heute allerdings die Notierungen im Finanzsektor wieder unter Druck bringen.

    Schreibe Deinen Kommentar

     

    Disclaimer

    Nachrichtenquelle

    Beim Börsenportal www.4investors.de, das vom Redaktionsbüro Stoffels & Barck betrieben wird, liegen die Schwerpunkte auf Mid- und Small Caps aus dem deutschsprachigen Raum. Der Entry Standard sowie Börsengänge (IPOs) und Notierungsaufnahmen werden besonders genau beobachtet. Eine Übersicht über Ratingmeldungen renommierter Banken und Analystenhäuser sowie externe Kolumnen zu Konjunktur- und Wirtschaftsthemen, zu Länderperspektiven und Rohstoffaspekten ergänzen die Informationspalette von www.4investors.de . Das Portfolio umfasst dabei rund 20 zumeist europäische Analystenhäuser und mehr als 50 Kolumnisten aus Europa und Übersee.

    RSS-Feed 4investors