ROUNDUP Rasantes Wachstum bei Amazon - Börse jubelt

    Nachrichtenagentur: dpa-AFX
     |  27.04.2012, 11:03  |  233 Aufrufe  |   | 

    (Neu: Weitere Details)

    SEATTLE (dpa-AFX) - Amazon wächst was das Zeug hält. Mit günstigen Preisen, kostenlosem Versand und neuen Produkten lockt der weltgrößte Onlinehändler die Kunden an und sichert sich damit Marktanteile. Das rasante Wachstum hat allerdings eine Kehrseite: Der Gewinn leidet seit einiger Zeit. Die Anleger schreckt das nicht ab. Sie treiben den Kurs der Amazon-Aktie in die Höhe.

    Der Ebay-Rivale Ž verdiente im ersten Quartal noch 130 Millionen Dollar (99 Mio Euro), wie er am Donnerstag mitteilte. Das waren 35 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Der schrumpfende Gewinn ist auch darauf zurückzuführen, dass Amazon Produkte wie den Tablet-Computer Kindle Fire unter den Herstellungskosten verkauft und massiv in eine Download-Plattform für Software und Spiele investiert. Auch der Ausbau der Logistikzentren geht ins Geld. Vor allem in Deutschland wachse Amazon mit neuen Logistikzentren in 'unglaublicher Geschwindigkeit', sagte Ralf Kleber, Geschäftsführer von Amazon Deutschland, der Nachrichtenagentur dpa. 'Und bisher hat sich unsere Wachstumsstrategie ausgezahlt.'

    Die Aktie schoss trotz des deutlichen Gewinnrückgangs nachbörslich um 9 Prozent in die Höhe. Denn die Analysten hatten einen weitaus schlimmeren Einbruch befürchtet. Amazon selbst hatte sogar einen Verlust nicht ausschließen wollen. Dass sich der Gewinn Jahr um Jahr in diesem Geschäft verändert, sei aber ganz normal, sagte Kleber. Die Strategie - Wachstum um jeden Preis - hat offensichtlich Erfolg: Der Umsatz zog um 34 Prozent auf 13,2 Milliarden Dollar an. Verkaufsschlager war der subventionierte Kindle Fire. Das Gerät kostet nur halb so viel wie ein Apple iPad.

    In Deutschland und Europa gibt es den Kindle Fire aber auch bis auf weiteres nicht. Alles, was im Markt gut ankommt, werde Amazon aber auch nach Deutschland bringen, sagte Kleber. Bislang stehe ein Termin für den Marktstart des Kindle Fire hierzulande aber noch nicht fest. Dafür hatte Amazon erst vor kurzem zwei neue Kindle Touch-Geräte mit E-Ink-Technik an den Start gebracht. Damit lassen sich E-Books zum Beispiel auch noch bei hellem Umgebungslicht gut lesen. Derzeit sind über 100 000 deutschsprachige Titel vorrätig, insgesamt bietet Amazon mehr als 1,2 Millionen E-Books an.

    Ebenfalls im April brachte Amazon ein neues Download-Portal für Software und Spiele online. Zum Start vor 14 Tagen standen mehr als 500 Titel zur Verfügung. 'Das ist aber est der Anfang', sagt Kleber. Der große Vorteil beim digitalen Online-Vetrieb sei auch, dass Amazon keine zusätzlichen Lager bauen müsse.

    Amazon geht auch im laufenden zweiten Quartal von einem deutlichen Umsatzzuwachs aus zwischen 20 und 24 Prozent. Der Konzern warnte gleichzeitig erneut vor der Möglichkeit, Verlust zu machen. Das operative Minus könne schlimmstenfalls bei 260 Millionen Dollar liegen, hieß es.

    Amazon fährt zweigleisig: Auf der einen Seite ist das Unternehmen ein klassischer Onlinehändler, der mit günstigen Preisen die Konkurrenz auszubooten versucht. Auf der anderen Seite entwickelt sich Amazon immer mehr zum Anbieter von Inhalten wie Filmen und Musik. Das dritte Standbein sind Internetservices wie Cloud-Dienste./das/gri/DP/zb


    Schreibe Deinen Kommentar

     

    Disclaimer

    Enthaltene Werte

    WertpapierKursZeitPerf. %
    430,78USD
    18:00:22
    +0,99
    130,74USD
    18:00:32
    -0,79
    61,15USD
    18:00:30
    +0,97

    Nachrichtenagentur

    Die Nachrichtenagentur dpa-AFX zählt zu den führenden Anbietern von Finanz- und Wirtschaftsnachrichten in deutscher und englischer Sprache. Gestützt auf ein internationales Agentur-Netzwerk berichtet dpa-AFX unabhängig, zuverlässig und schnell von allen wichtigen Finanzstandorten der Welt.

    Die Nutzung der Inhalte in Form eines RSS-Feeds ist ausschließlich für private und nicht kommerzielle Internetangebote zulässig. Eine dauerhafte Archivierung der dpa-AFX-Nachrichten auf diesen Seiten ist nicht zulässig. Alle Rechte bleiben vorbehalten. (dpa-AFX)

    RSS-Feed dpa-AFX

    Weitere Nachrichten des Autors

    TitelLeser
    493
    488
    434
    422
    417
    401
    373
    373
    371
    370
    TitelLeser
    5889
    2110
    1295
    1135
    1097
    900
    801
    759
    720
    717
    TitelLeser
    5889
    2337
    2178
    2110
    1959
    1936
    1639
    1602
    1526
    1339
    TitelLeser
    31744
    15519
    12429
    11988
    11967
    11570
    10766
    8567
    7719
    7703

    Top Nachrichten aus der Rubrik