Neu auf wallstreet:online? Jetzt kostenlos registrieren!
Push-Kurse an | Registrieren | Login

    EUR/USD Der 01. Mai und die bevorstehenden NFPs am Freitag – da kann doch kaum Bewegung aufkommen, oder?

    Gastautor: Jens Klatt
     |  01.05.2012, 00:31  |  2160  |  0
    (
    0
    Bewertungen)

    Das Chartbild im EUR/USD hat sich im Zuge des unspektakulären Handels am gestrigen Handelstag unwesentlich verändert. Nachdem es während der europäischen Handelssitzung zu einem Test des Unterstützungsbereichs um 1,3200 US-Dollar kam, dieser jedoch von den Euro-Bullen verteidigt werden konnte, zog das Währungspaar zum Ende der US-amerikanischen Handelssitzung zurück in Richtung des freitäglichen Tageshochs um 1,3270 US-Dollar. Am Ende der US-Handelssitzung notierte der EUR/USD bei 1,3238 USD.

    Der heutige Handelstag dürfte sich zunächst als unspektakulär darstellen. Infolge des Mai-Feiertags wird es während der europäischen Handelssitzung kaum zu nachhaltigen und dynamischen Bewegungen kommen. Mit Eröffnung der US-Märkte um 15:30 Uhr könnte dann tatsächlich ein wenig Bewegung in den Markt kommen. Allerdings haben sich die technischen Gegebenheiten zu gestern unwesentlich verändert. Es bleibt für den heutigen Handelstag dabei, dass ein nachhaltiges Überwinden des Bereichs um 1,3250 USD ein nächstes potentielles Ziel um 1,3350 USD findet. Auf der Unterseite hat sich das Bild nicht verändert, der EUR/USD findet im Bereich um 1,3200 / 1,3170 USD einen soliden Support, dessen Unterschreiten vermutlich den Weg Richtung 1,3100 US-Dollar ebnen würde.
    Der Speculative Sentiment Index (SSI) von FXCM notiert derzeit bei -2,01, gleichbedeutend mit der Aussage, dass 67% der Retail-Trader Short-positioniert. Als Kontra-Indikator ist der SSI bullish zu interpretieren und wir könnten aus sentimenttechnischer Sicht eher weiter anziehende Kurse zu sehen bekommen.


    Wichtige Marken (01.05.2012):

    Support: 1,3100 | 1,3170 / 1,3200

    Resist: 1,3350 | 1,3250

     

    Hier der Link zum Video-Ausblick / Morning Meeting für morgen, Montag, den 30.04.2012.

     
    Euch gefällt was ich in der Kurzfassung des Morning Meetings zu sagen hatte und die Analyse oben? Besucht mich börsentäglich live in meinem kostenfreien Morning Meeting um 10:30 Uhr und registriert euch unter http://www.fxcm.de/forex-webinars.jsp.

     

    EUR/USD - 4-Stunden

    (
    0
    Bewertungen)

    Schreibe Deinen Kommentar

     

    Disclaimer

    EUR/USD Der 01. Mai und die bevorstehenden NFPs am Freitag – da kann doch kaum Bewegung aufkommen, oder?

    Der heutige Handelstag dürfte sich zunächst als unspektakulär darstellen. Infolge des Mai-Feiertags wird es während der europäischen Handelssitzung kaum zu nachhaltigen und dynamischen Bewegungen kommen. Mit Eröffnung der US-Märkte um 15:30 Uhr könnte dann tatsächlich ein wenig Bewegung in den Markt kommen. Allerdings haben sich die technischen Gegebenheiten zu gestern unwesentlich verändert. Es bleibt für den heutigen Handelstag dabei, dass ein nachhaltiges Überwinden des Bereichs um 1,3250 USD ein nächstes potentielles Ziel um 1,3350 USD findet. Auf der Unterseite hat sich das Bild nicht verändert, der EUR/USD findet im Bereich um 1,3200 / 1,3170 USD einen soliden Support, dessen Unterschreiten vermutlich den Weg Richtung 1,3100 US-Dollar ebnen würde.
    Der Speculative Sentiment Index (SSI) von FXCM notiert derzeit bei -2,01, gleichbedeutend mit der Aussage, dass 67% der Retail-Trader Short-positioniert. Als Kontra-Indikator ist der SSI bullish zu interpretieren und wir könnten aus sentimenttechnischer Sicht eher weiter anziehende Kurse zu sehen bekommen.


    Wichtige Marken (01.05.2012):

    Support: 1,3100 | 1,3170 / 1,3200

    Resist: 1,3350 | 1,3250

    Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

    Abbrechen

    Enthaltene Werte

    WertpapierKursZeitPerf. %
    1,1274USD
    11:28:26
    +0,26

    Gastautor

    Jens Klatt ist Chefanalyst bei DailyFX Deutschland. Der Autor des deutschsprachigen Trading-Bestsellers „Forex Trading“ ist seit nunmehr fast zehn Jahren in der Finanzbranche tätig. Klatt hat nach seiner Ausbildung zum Bankkaufmann Mathematik und Volkswirtschaftslehre studiert und währenddessen den Börsenhandel von der Pike auf bei einem großen Börsenmakler erlernt. Ausgehend von seiner langjährigen Expertise an den Finanz- und besonders Devisenmärkten ist er ein gern gesehener Interview-Gast im deutschen Fernsehen (N24, DAF, etc.).

    RSS-Feed Jens Klatt

    Weitere Nachrichten des Autors

    TitelLeser
    1287
    TitelLeser
    1499
    1315
    1287
    1267
    1102
    862
    TitelLeser
    15798
    11075
    4783
    4166
    3869
    3808
    3788
    3787
    3472
    3304

    Top Nachrichten aus der Rubrik