Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
Push-Kurse an | Registrieren | Login
DAX-0,75 % EUR/USD+0,02 % Gold+0,81 % Öl (Brent)-1,64 %

Plastikgeld liegt im Trend Visa verdient besser

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
02.05.2012, 22:49  |  670   |   |   

SAN FRANCISCO (dpa-AFX) - Der weltgrößte Kreditkarten-Konzern Visa <3V64.FSE> profitiert von der gestiegenen Kauflust der Konsumenten. Im zweiten Geschäftsquartal (Januar bis März) flossen 956 Milliarden Dollar über die Systeme des Unternehmens aus San Francisco. Das waren 11 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Insbesondere die Einkäufe über die Grenzen hinweg legten zu.

'Das Geschäft von Visa wächst weltweit im gesunden Rahmen', erklärte Konzernchef Joseph Saunders am Mittwoch. Das Unternehmen verdiente unterm Strich 1,3 Milliarden Dollar und damit 47 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Dabei kam Visa auch ein Steuergeschenk zugute. Doch selbst, wenn man dieses ausklammert, stieg der Gewinn noch um 23 Prozent.

AKTIE STEIGT NACHBÖRSLICH UM ZWEI PROZENT

Bereits die Rivalen Mastercard und American Express hatten geglänzt. Im Gegensatz zu American Express verleihen Visa und Mastercard das Geld aber nicht selbst, sondern übernehmen nur die Abwicklung der Zahlungen und kassieren dafür Gebühren. Das Risiko unbezahlter Kartenschulden tragen damit die Partner, die die Karten ausgeben. Das sind zumeist Banken.

Die Erträge von Visa - die gesamten Einnahmen - verbesserten sich um 15 Prozent auf 2,6 Milliarden Dollar. Visa versprach auch für das Gesamtjahr ein kräftiges Wachstum. Die Börsianer zeigten sich zufrieden. Nachbörslich stieg die Aktie um 2 Prozent./das/DP/he


Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Plastikgeld liegt im Trend Visa verdient besser

SAN FRANCISCO (dpa-AFX) - Der weltgrößte Kreditkarten-Konzern Visa <3V64.FSE> profitiert von der gestiegenen Kauflust der Konsumenten. Im zweiten Geschäftsquartal (Januar bis März) flossen 956 Milliarden Dollar über die Systeme des Unternehmens aus San Francisco. Das waren 11 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Insbesondere die Einkäufe über die Grenzen hinweg legten zu.

Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel