Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
Push-Kurse an | Registrieren | Login
DAX+2,12 % EUR/USD+0,32 % Gold-0,71 % Öl (Brent)+1,38 %

Schäuble Annäherung im Streit um EU-Bankenregeln

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
02.05.2012, 23:40  |  503   |   |   

BRÜSSEL (dpa-AFX) - Bei den EU-Marathonverhandlungen um strengere Eigenkapitalregeln für Banken gibt es nach Einschätzung von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble Fortschritte. 'Alle haben den Willen, eine Lösung zu finden', sagte Schäuble nach gut 13-stündigen Verhandlungen am späten Mittwochabend in Brüssel.

Schäuble legte sich nicht darauf fest, wann die obersten Kassenhüter einen Kompromiss finden werden. 'Ich glaube, wir können heute Nacht noch abschließen, es kann aber auch sein, dass wir die Entscheidung auf die nächste Ecofin-Sitzung am 15. (Mai) schieben', sagte der Politiker beim Verlassen des EU-Ministerratsgebäudes. Im Ecofin-Rat sind die europäischen Finanzminister versammelt.

Umstritten ist laut Schäuble unter anderem, unter welchen Bedingungen Mitgliedstaaten noch strengere Regeln für ihre heimischen Geldhäuser erlassen können. Schäuble, der nach Berlin zurückkehrte, ließ sich für den Rest der Sondersitzung von Staatssekretär Thomas Steffen vertreten, wie Diplomaten berichteten./seu/cb/DP/he

Wertpapier: Barclays


Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Schäuble Annäherung im Streit um EU-Bankenregeln

BRÜSSEL (dpa-AFX) - Bei den EU-Marathonverhandlungen um strengere Eigenkapitalregeln für Banken gibt es nach Einschätzung von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble Fortschritte. 'Alle haben den Willen, eine Lösung zu finden', sagte Schäuble nach gut 13-stündigen Verhandlungen am späten Mittwochabend in Brüssel.

Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel
Autor abonnieren

dpa-AFX jetzt abonnieren

Fügen Sie den Autor Ihren Alerts hinzu und seien Sie immer informiert. Sie können Ihre Alerts bequem in der Alert-Verwaltung bearbeiten. Ebenso können Sie Alerts verknüpfen und individuelle Benachrichtigungen planen.

mehr über Alerts erfahren