Deutsche Bank Ein schlechtes Zeichen?

    Nachrichtenquelle: 4investors
     |  09.05.2012, 07:59  |  2268 Aufrufe  |   | 
    Nachdem die Aktie der Deutschen Bank am Montag noch von der Unterstützungszone um 30 Euro nach oben abgeprallt ist, hat der Dienstag alles andere als gute Signale für die Bullen gebracht. Der Banktitel hat den Handel mit 30,76 Euro beendet, damit nicht weit über dem bei 30,55 Euro notierten Tagestief. Wichtiger aber ist, dass das Tageshoch bei 31,55 Euro notiert ist, womit das Papier an der Widerstandszone um 3,173 Euro nach unten abgeprallt ist.


    Es bleibt abzuwarten, ob dieses Signal den Druck auf die Unterstützung um 30 Euro massiv steigen lässt. Dieser Bereich sowie die erwähnte Zone oberhalb von 31,55/31,73 Euro bleiben kurzfristig entscheidende charttechnische Marken. Breaks der Bereiche bringen neue charttechnische Impulse auf prozyklischer Basis und könnten einen Anstieg in Richtung 35,65/36,26 Euro bzw. einem Kursrutsch Richtung 26,16/27,26 Euro bringen.

    Zum Chart der Aktie der Deutschen Bank: hier klicken.

    Schreibe Deinen Kommentar

     

    Disclaimer

    Enthaltene Werte

    WertpapierKursZeitPerf. %
    24,98
    22.12.
    -0,02

    Nachrichtenquelle

    Beim Börsenportal www.4investors.de, das vom Redaktionsbüro Stoffels & Barck betrieben wird, liegen die Schwerpunkte auf Mid- und Small Caps aus dem deutschsprachigen Raum. Der Entry Standard sowie Börsengänge (IPOs) und Notierungsaufnahmen werden besonders genau beobachtet. Eine Übersicht über Ratingmeldungen renommierter Banken und Analystenhäuser sowie externe Kolumnen zu Konjunktur- und Wirtschaftsthemen, zu Länderperspektiven und Rohstoffaspekten ergänzen die Informationspalette von www.4investors.de . Das Portfolio umfasst dabei rund 20 zumeist europäische Analystenhäuser und mehr als 50 Kolumnisten aus Europa und Übersee.

    RSS-Feed 4investors