Neu auf wallstreet:online?
Jetzt registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

AKTIE IM FOKUS 2 Praktiker steigen im trüben Marktumfeld - Sanierungsplan steht

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
 |  05.07.2012, 18:01  |  418 Aufrufe  |   | 

(Neu: Zweite Händlerstimme, Schlusskurs)

FRANKFURT (dpa-AFX) - Praktiker-Aktien haben sich am Donnerstag nach der Einigung auf einen Sanierungsplan mit Kursgewinnen gegen das insgesamt eher schwächer tendierende Börsenumfeld gestemmt. Mit dem ins Minus gedrehten Leitindex Dax konnten sie einen Teil ihrer frühen Gewinne aber nicht verteidigen und standen am Ende noch mit 2,67 Prozent im Plus bei 1,309 Euro. In der Spitze waren die Titel der Baumarktkette zuvor schon um bis zu zwölf Prozent gestiegen. Der Index der kleineren Werte SDax behauptete sich derweil hauchdünn mit 0,02 Prozent im Plus. Die großen Indizes schlossen hingegen allesamt mit Verlusten.

Die vom Vorstand geplante Neuausrichtung des Konzerns kann mit frischen Millionen angegangen werden. Die Aktionäre hatten in der Nacht zum Donnerstag grünes Licht für das Sanierungskonzept und eine überlebensnotwendige Kapitalspritze. Ein Börsianer hält die Einigung auf der am Vortag abgehaltenen Hauptversammlung für sehr positiv - das treibe auch die Aktien nach oben. Ein zweiter Händler mahnte aber dennoch zur Vorsicht, zumal der Erfolg des Plans nicht garantiert sei.

Die Rettung der vom drohenden Bankrott geplagten Baumarktkette war in letzter Minute gelungen: Die beiden Großaktionäre hatten nach einer Kehrtwende nun doch grünes Licht für ein Sanierungskonzept signalisiert. Fondsmanagerin Isabella Krassny hat sich nach eigenen Worten zu dem Kompromiss entschlossen, damit der Fortbestand des Unternehmens auf keinen Fall gefährdet sei. Zuvor hatten die Vorstände vor der Pleite gewarnt, sollten die Aktionäre ihre Zustimmung verweigern.

Commerzbank-Analyst Jürgen.Elfers überarbeitet nach der Einigung seine Einstufung und das Kursziel für die Aktien. Er wertet die Nachricht ebenfalls positiv. Allerdings seien der Aufsichtsrat und der Vorstand nicht entlastet worden, was die künftige Strategie nach wie vor recht unklar mache. Herbert Sturm, Analyst bei der DZ Bank, rechnet allerdings mit einem Ausgabepreis der jungen Aktien aus der bevorstehenden Kapitalerhöhung unterhalb des aktuellen Aktienkurses. Das könnte erneut Kursdruck auf die Praktiker-Aktie bringen. Sturm bleibt auf 'Verkaufen' mit dem Fairen Wert 1,00 Euro./tih/he


Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Enthaltene Werte

WertpapierKursZeitPerf. in %
0,009
25.07.
0,00
 

Nachrichtenagentur

Die Nachrichtenagentur dpa-AFX zählt zu den führenden Anbietern von Finanz- und Wirtschaftsnachrichten in deutscher und englischer Sprache. Gestützt auf ein internationales Agentur-Netzwerk berichtet dpa-AFX unabhängig, zuverlässig und schnell von allen wichtigen Finanzstandorten der Welt.

Die Nutzung der Inhalte in Form eines RSS-Feeds ist ausschließlich für private und nicht kommerzielle Internetangebote zulässig. Eine dauerhafte Archivierung der dpa-AFX-Nachrichten auf diesen Seiten ist nicht zulässig. Alle Rechte bleiben vorbehalten. (dpa-AFX)

RSS-Feed dpa-AFX

Weitere Nachrichten des Autors

TitelLeser
2493
444
416
398
388
TitelLeser
2493
2372
2330
1767
1479
TitelLeser
8369
3840
3578
2775
2493
TitelLeser
24051
23007
22333
20022
16137

Top Nachrichten aus der Rubrik