Neu auf wallstreet:online? Jetzt kostenlos registrieren!
Registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

    Scope Ratings Trend zu Windfonds verfestigt sich

    Gastautor: Steffen Möller
     |  11.01.2013, 17:31  |  2732 Aufrufe  |   | 

    Im zweiten Halbjahr 2012 setzte sich das Wachstum bei Windfonds fort. Das emittierte Eigenkapitalvolumen im Jahr 2012 war siebenmal so groß wie im Vorjahr. Bei Solarfonds hingegen nahm das emittierte Volumen deutlich ab.

    Im Jahr 2010 betrug der Anteil der Solarfonds am gesamten Emissionsvolumen im Segment Energiefonds über 82 Prozent. Im folgenden Jahr sank der Anteil der Solarfonds auf 43 Prozent. Für 2012 ist dieser Anteil weiter auf nur noch 32 Prozent gefallen. In absoluten Zahlen betrachtet, hat sich das Emissionsvolumen im Vergleich zum Vorjahr sogar um über 45 Prozent auf 154 Mio. EUR verringert.

    Der Grund für diesen Rückgang: Beteiligungen an Photovoltaikanlagen haben deutlich an Attraktivität verloren – dies gilt sowohl für Deutschland als auch für andere europäische Märkte. Hintergrund sind die stetig sinkenden Einspeisevergütungen und Einschränkungen bei der Förderung. Hinzu kommt, dass die zunehmende Konkurrenz in diesem Bereich auf die erzielbaren Renditen drückt. Die Unsicherheit, die mit Investments in den südeuropäischen Staaten verbunden sind, drosselt das Interesse der Anleger an Investments in diesen Regionen zusätzlich.

    Die Assetklasse Wind kann sich immer stärker als Alternative zu Solarinvestments durchsetzen. Im zweiten Halbjahr 2012 deckten Windfonds 33 Prozent des emittierten Kapitals im Bereich Erneuerbarer Energien Fonds ab und waren damit auf Augenhöhe mit den Solarfonds. In absoluten Zahlen bedeutete dies sogar eine Versiebenfachung des emittierten Eigenkapitals auf 114 Mio. EUR im Vergleich zum Vorjahr.

    Dieser Trend wird nach Ansicht von Scope weiterhin anhalten. Der Grund: Windfonds verbleiben als eine der wenigen Alternativen für Investitionen in Erneuerbare Energien. Sowohl die Technologie als auch die Kalkulationssicherheit im Bereich Windenergie sind ausgereift. Investoren bietet sich ein stabiles und attraktives Investitionsumfeld.



    Schreibe Deinen Kommentar

     

    Disclaimer

    Gastautor

    Scope wurde im Jahre 2002 als unabhängige Ratingagentur mit Sitz in Berlin gegründet. Das Unternehmen ist europaweit auf das Rating und die Analyse von mittelständischen Unternehmen, Anleihen, Finanzinstitutionen, Zertifikaten, Investment- und Immobilienfonds spezialisiert. Scope ist von der ESMA als offiziell zertifizierte Credit Rating Agency (CRA) in der Europäischen Union zugelassen. Weitere Informationen zu Scope finden sie auf www.scoperatings.com.

    RSS-Feed Steffen Möller

    Top Nachrichten aus der Rubrik