Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
Push-Kurse an | Registrieren | Login
DAX+0,23 % EUR/USD+0,10 % Gold-0,20 % Öl (Brent)-0,05 %

Morphosys: Schlachtfest als einmalige Chance?

Gastautor: Holger Steffen
21.01.2016, 07:16  |  924   |   |   

Der ehemalige Liebling der Anleger fällt immer tiefer. Einen aktuellen fundamentalen Anlass für den Ausverkauf bei Morphosys gibt es nicht, der gedrehte Markttrend - insbesondere im Biotechsektor - trifft den Wert aber mit voller Breitseite. Für antizyklisch agierende Anleger eröffnet das eine spekulative Chance.

Morphosys entwickelt in Eigenregie und mit Partnern eine breite Pipeline von Wirkstoffkandidaten auf Basis der firmeneigenen Antikörper-Bibliothek. Die Projekte befinden sich in einem unterschiedlichen Entwicklungsstadium, noch lebt das Unternehmen in erster Linie von Dienstleistungseinnahmen und Meilensteinzahlungen.

Aber das künftige Umsatz- und Ertragspotenzial ist immens, wenn es wenigstens einige Wirkstoffkandidaten, die weit verbreitete Krankheiten adressieren, an den Markt schaffen. Diese Phantasie hatte die Aktie, begleitet von guten Nachrichten aus den Entwicklungstätigkeiten, von 2012 bis Ende 2014 rasant steigen lassen.

Ein negativer Doppelschlag beendete diese Phase: Im Dezember 2014 und März 2015 musste Morphosys bei zwei Entwicklungsprojekten einen Rückschlag hinnehmen, Roche und Celgene verkündeten wegen der klinischen Resultate ihren Ausstieg.

Das hat den Anlegern schlagartig vor Augen geführt, dass auch Morphosys gegen Fehlschläge nicht gewappnet ist - und dass die Bewertung für das Unternehmen angesichts des Entwicklungsstadiums sehr stattlich ist.

Seitdem rächt sich, dass die Identifizierung des fairen Marktwerts der Pipeline in der Entwicklungsphase sehr schwierig ist. Ein Kurs von fast 90 Euro wie 2014 könnte genauso gerechtfertigt sein wie die aktuellen 40 Euro.

Die Analysten waren da nicht besonders hilfreich, sie sind dem Kurs zunächst mit ihren Empfehlungen lange Zeit hinterhergelaufen und stehen mit ihren Kurszielen in den meisten Fällen nun etwas ratlos weit über der aktuellen Notierung.

Hilfreicher scheint da schon die Charttechnik, und die ist nun eindeutig negativ, die Aktie befindet sich seit Anfang 2015 in einem breiten Abwärtstrendkanal, der mit dem jüngsten Kursrückgang noch bestätigt wurde.

Allerdings wird aktuell das untere Ende ausgelotet, und der Wert ist bereits deutlich überverkauft. Das eröffnet eine große spekulative Erholungschance, zumindest bis zur Marke von 50 Euro. Das kurzfristige Tief sollte damit langsam nah sein, ein gestaffelter Einstieg könnte sich in einigen Wochen auszahlen.

Wertpapier: Morphosys


Schreibe Deinen Kommentar

 

Kommentare

Avatar
schnappi
21.01.16 08:47:33
Wo ist Roche ausgestiegen? Das Projekt läuft doch weiter !
https://pbs.twimg.com/media/CTD_QEOWsAEKzT2.png:large

Vielleicht sollte man sich vorher mal informieren bevor man so was schreibt!

Disclaimer

Morphosys: Schlachtfest als einmalige Chance?

Der ehemalige Liebling der Anleger fällt immer tiefer. Einen aktuellen fundamentalen Anlass für den Ausverkauf bei Morphosys gibt es nicht, der gedrehte Markttrend - insbesondere im Biotechsektor - trifft den Wert aber mit voller Breitseite. Für antizyklisch agierende Anleger eröffnet das eine spekulative Chance.

Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen
Autor abonnieren

Holger Steffen jetzt abonnieren

Fügen Sie den Autor Ihren Alerts hinzu und seien Sie immer informiert. Sie können Ihre Alerts bequem in der Alert-Verwaltung bearbeiten. Ebenso können Sie Alerts verknüpfen und individuelle Benachrichtigungen planen.

mehr über Alerts erfahren