Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
Push-Kurse an | Registrieren | Login
DAX+0,04 % EUR/USD+0,05 % Gold-0,38 % Öl (Brent)0,00 %
Marktkommentar: ACATIS: Vier Prozent sollen es sein
Foto: www.assetstandard.de

Marktkommentar ACATIS: Vier Prozent sollen es sein

Nachrichtenquelle: Asset Standard
19.04.2016, 10:23  |  403   |   |   

Beim Value-Stil denkt man stets an Aktienfonds. Aber man kann auch erfolgreich in Value-Bonds investieren, wie der ACATIS IfK Value Renten UI zeigt:

Fondsberater

Wo Acatis draufsteht, ist auch Value drin. Das gilt auch für den ACATIS IfK Value Renten UI. Beraten wird der Rentenfonds von Martin Wilhelm, Inhaber des IfK-Instituts für Kapitalmarkt mit Sitz in Kiel und Frankfurt. Er verfolgt die gleiche Value-Philosophie wie Acatis-Gründer Hendrik Leber, nur auf den Rentenmarkt übertragen. Wilhelm startete als Bankkaufmann, war Händler auf dem Börsenparkett sowie Direktor und Leitender Angestellter bei der Deutschen Bank in Frankfurt. Zusätzlich leitete er bei einer Landesbank zwei Handelsabteilungen. Im Jahr 2005 gründete er die IfK - Institut für Kapitalmarkt. Bei der Anleiheauswahl wird er von Oliver Werner unterstützt.

Anlagestrategie

Der ACATIS IfK Value Renten UI lässt sich in keine Schublade pressen. Er gehört zu den Unconstrained Anleihefonds, die sich in allen Anleihesegmenten inklusive Wandelanleihen tummeln. Dies hält Wilhelm für wichtig, um aus den mehr als 100?000 Anleihen ein ausgewogenes Portfolio aus 40 bis 60 Positionen zusammenzustellen, die untereinander unkorreliert sind. Dadurch werden Klumpenrisiken hinsichtlich Laufzeit, Regionen und Branchen sowie Bonitäten vermieden. "Wir suchen nach Value in Anleihen, und wenn man flexibel ist, findet man oftmals Sondersituationen, die sehr renditeträchtig sind", sagt Wilhelm. Als Beispiel nennt er etwa Anleihen, die europäische Emittenten in US-Dollar begeben haben. Hier erhalte man durchaus 200 Basispunkte mehr Verzinsung als bei den auf Euro lautenden Papieren, obwohl die Bonität identisch sei. Rund ein Drittel des Fonds ist in Fremdwährungen angelegt. Die jüngste Marktschwäche hat Wilhelm genutzt, um die Hapag-Lloyd-Anleihen 2018 und 2019 aufzustocken. Die Reederei ist der drittgrößte Emittent im Fonds und die Anleihen rentieren mit 6,5 Prozent. An den Papieren gefällt ihm neben der hohen Eigenkapitaldecke, dass die Hansestadt Hamburg 25 Prozent Anteil am Unternehmen hält.

Rendite-Risiko-Profil

Wilhelm hat stets ein klares Ziel vor Augen: "Wir wollen jedes Jahr am 15. November vier Prozent ausschütten", sagt er. Das ist Wilhelm in den vergangen Jahren auch gelungen. Und auch in diesem Jahr wird er es schaffen, denn die laufende Verzinsung des Portfolios liegt bei rund sechs Prozent. Zudem sieht Wilhelm einiges Aufholpotenzial bei seinen Anleihen. Die Durationsrisiken im Fonds sind bei einer durchschnittlichen Restlaufzeit von 4,3 Jahren überschaubar.

Fazit

Der ACATIS IfK Value Renten UI hat sich bislang stets gut geschlagen. Das Rendite-Risiko-Profil stimmt. Auch schüttet er stets vier Prozent aus. Ein zusätzliches Argument.

MARTIN WILHELM, INHABER DES IFK-INSTITUTS FÜR KAPITALMARKT MIT SITZ IN KIEL UND FRANKFURT

(Jk, Dieser Artikel erschien zuerst in fondsexpress €uro: Ausgabe 11/2016)



Verpassen Sie keine Nachrichten von Asset Standard

AssetStandard ist das führende Portal für Vermögensverwaltende Produkte in Deutschland. Auf www.assetstandard.com werden alle Daten, Dokumente und Informationen zu diesem wachsenden Marktsegment gebündelt. Einheitliche Standards ermöglichen einzigartige Vergleiche zu den Anlageprodukten. Das Portal beinhaltet umfassende Recherche-, Analyse- und Informationsmöglichkeiten bis hin zum Asset Manager eines einzelnen Produkts.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Marktkommentar ACATIS: Vier Prozent sollen es sein

Wo Acatis draufsteht, ist auch Value drin. Das gilt auch für den ACATIS IfK Value Renten UI. Beraten wird der Rentenfonds von Martin Wilhelm, Inhaber des IfK-Instituts für Kapitalmarkt mit Sitz in Kiel und Frankfurt. Er verfolgt die gleiche Value-Philosophie wie Acatis-Gründer Hendrik Leber, nur auf den Rentenmarkt übertragen. Wilhelm startete als Bankkaufmann, war Händler auf dem Börsenparkett sowie Direktor und Leitender Angestellter bei der Deutschen Bank in Frankfurt. Zusätzlich leitete er bei einer Landesbank zwei Handelsabteilungen. Im Jahr 2005 gründete er die IfK - Institut für Kapitalmarkt. Bei der Anleiheauswahl wird er von Oliver Werner unterstützt.

Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel