Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
Push-Kurse an | Registrieren | Login
DAX+0,04 % EUR/USD+0,10 % Gold-0,29 % Öl (Brent)0,00 %

Rentenfonds Mit Risikobremse auf Renditejagd

25.05.2016, 15:52  |  849   |   |   

Nur wenige Rentenfonds-Kategorien können 2016 bisher ordentlich punkten. FundResearch zeigt zwei Fondskategorien, die sich aus dem Abseits wagen.

Minus 3,5 Prozent, minus sechs Prozent und minus 7,2 Prozent– so sieht die  Bilanz seit Jahresstart für Aktienfonds International, Europa und Deutschland des FINANZEN FundAnalyzers (FVBS) bisher aus. Der volatile Jahresstart hat seine Spuren hinterlassen. 

Rentenfonds Mikrofinanz dagegen können sich in diesem Umfeld behaupten. Mit einem Plus von 0,2 Prozent liegen sie per Ende April 2016 im oberen Drittel aller Kategorien. 2014 reichte die Performance nur einen Platz unter den Schlusslichtern. Bestes Ergebnis mit einem Plus von 3,2 Prozent im laufenden Jahr erzielt der Dual Return Vision Microfinance (ISIN: LU0533937727). 46,4 Millionen Euro sind in das Produkt investiert. 2015 schloss er noch mit einem Verlust von 7,8 Prozent. Zudem ist der Fonds der teuerste seiner Klasse: 2,6 Prozent beträgt die TER. In drei Jahren geht es zudem in der Spitze bis zu 12,5 Prozent runter. Der Fonds hält Schuldtitel ausgewählter MFI (Mikrofinanzinstitute) oder Collateral Debt Obligations (CDO) und investiert überwiegend in Lateinamerika, Mittel- und Osteuropa, Asien und Afrika. Der Fonds wird gegen Euro abgesichert. Wesentlich günstiger kommen Anleger mit dem IIV Mikrofinanzfonds I (ISIN: DE000A1H44S3) weg. Hier werden jährlich 1,61 Prozent in Rechnung gestellt. Der Fonds refinanziert Kredit- und Finanzinstitute in Schwellen- und Entwicklungsländern und stellt ihnen Kredite oder Schuldscheindarlehen bereit. Die Darlehen haben eine Laufzeit von etwa sechs Monaten bis fünf Jahren. Bevorzugte Regionen sind Afrika, Asien, Europa, Karibik, Lateinamerika, Naher Osten und die Südsee Inseln. Die Investitionen werden vor allem in Euro oder US-Dollar getätigt oder in Lokalwährungen, in denen Absicherungsinstrumente zur Verfügung stehen, so das Fondsmanagement. Im laufenden Jahr schafft der 196 Millionen Euro schwere Fonds ein Plus von 0,9 Prozent. Auch die vergangenen Jahre konnte er im grünen Bereich abschließen. Seit seiner Auflegung 2011 erzielt er zudem eine positive Wertentwicklung von 14 Prozent. Die längste Verlustphase in drei Jahren dauert einen Monat. In diesem Zeitraum verliert der Fonds maximal 1,6 Prozent. Der größte Fonds ist mit 925,5 Millionen Euro der responsAbility Global Microfinance (ISIN: LU0180190273). Per Ende April 2016 steht ein Verlust von einem Prozent zu Buche. Seit seiner Auflegung 2005 erwirtschaftet er einen Zuwachs von 38,8 Prozent. Über drei Jahre verliert er maximal einen Prozent, die längste Verlustphase in diesem Zeitraum dauert acht Monate. Aktuell kostet der Fonds  2,09 Prozent. Ziel des Fonds ist die Förderung unternehmerischer Tätigkeit. Damit soll „ein Beitrag zur Armutsreduktion in Entwicklungs- und Transitionsländern geleistet werden“. Aktienfonds, die sich ebenfalls nachhaltigen oder sozialen Themen widmen, wie die Kategorie Aktienfonds Umwelttechnologie oder Ökologie und Nachhaltigkeit stecken mit minus 4,7 Prozent und minus 3,5 Prozent im laufenden Jahr dagegen in der Verlustzone fest. 

Rentenfonds Emerging Markets: Guter Start 2016

Rentenfonds Emerging Markets können ihr Ergebnis aus 2015 im laufenden Jahr bereits mehr als vervierfachen und sich damit gegen die Kategorie Aktienfonds Emerging Marktes behaupten. Letztere gewinnt 2016 bisher 0,6 Prozent hinzu. Rentenfonds Emerging Marktes erzielen dagegen ein Plus von vier Prozent. Und landen damit auf Platz 14 von 123. 2015 kamen lediglich 0,9 Prozent hinzu. Der BGF Emerging Marktes LC Bond (ISIN: LU0622213642) gewinnt im laufenden Jahr 14,2 Prozent hinzu. Seit seiner Auflegung 2011 steht er jedoch mit einem Verlust von 20,4 Prozent da. Allein 2015 verliert er 14,8 Prozent. Nichtsdestotrotz, 1,1 Milliarden Euro sind in den Fonds investiert. 15,5 Prozent des Fondsvermögens sind in Indonesien investiert, 12,7 Prozent in Brasilien und 5,6 Prozent in der Türkei. Doch es geht noch größer: Gut 20 Fonds der Kategorie sind mehr als eine Milliarde Euro schwer. Der Pioneer Emerging Markets Bond (ISIN: LU0119402005) beispielsweise nennt ein Fondsvermögen von rund 3,4 Milliarden Euro sein eigen. Zudem glänzt er mit der FondsNote 1. Im laufenden Jahr kann er mit einer Wertentwicklung von null Prozent aber nicht an 2015 anknüpfen. Damals kamen 12,2 Prozent hinzu.  Mit der FondsNote 1 bewertet wird auch der Erste Bond Emerging Marktes Corporate (ISIN: AT0000A05HS1). 2016 erzielt er einen Zuwachs von 5,6 Prozent. Seit 2007 erreicht der Fonds ein Plus von 64,1 Prozent. Das 261,3 Millionen Euro große Fondsvermögen wird zu rund 20 Prozent in Lateinamerika angelegt. 16,5 Prozent fließen in die russische Föderation und 16,1 Prozent nach Brasilien. 

Rentenfonds Emerging Marktes: Pioneer-Fonds hat Nase vorn   


Quelle: FINANZEN FundAnalyzer (FVBS)

(TL)



Verpassen Sie keine Nachrichten von Teresa Laukötter

Teresa Laukötter hat den M. Sc. in Volkswirtschaft der Universität Maastricht. Als Redakteurin und Content-Managerin bei €uro Advisor Services GmbH ist sie zuständig für die Top-Themen auf www.fundresearch.de.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Rentenfonds Mit Risikobremse auf Renditejagd

Nur wenige Rentenfonds-Kategorien können 2016 bisher ordentlich punkten. FundResearch zeigt zwei Fondskategorien, die sich aus dem Abseits wagen.

Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen