Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
Push-Kurse an | Registrieren | Login
DAX0,00 % EUR/USD0,00 % Gold0,00 % Öl (Brent)0,00 %
Marktkommentar: Pioneer Multi-Asset-Themen Juni 2016: MAN MUSS VERSCHIEDENE SZENARIEN IN BETRACHT ZIEHEN
Foto: www.assetstandard.de

Marktkommentar Pioneer Multi-Asset-Themen Juni 2016: MAN MUSS VERSCHIEDENE SZENARIEN IN BETRACHT ZIEHEN

Nachrichtenquelle: Asset Standard
14.06.2016, 17:02  |  364   |   |   

Fokus auf ein robustes Portfolio

Angesichts der mangelnden mittelfristigen Prognosesicherheit halten wir es für wichtig, unsere Portfolios so aufzubauen, dass sie für verschiedene Szenarien gewappnet sind.

Neutral zu Risk Assets

Im Szenario aus geringem Wachstum bei niedriger Inflation sowie erhöhter politischer Unsicherheit sehen wir in der aktuellen Phase nicht viele Impulsgeber für weitere nachhalti¬ge Aufwärtsbewegungen bei Risk Assets.

Extremrisiken sichern

Die politischen Risiken machen uns am meisten Sorgen. Das Brexit-Referendum im Juni könnte für zusätzliche Volatilität sorgen, vor allem bei europäischen Anlagen und Währungen.

Die Finanzmärkte verhalten sich abwartend und weisen derzeit keinen klaren Trend auf. Die letzten Wochen waren geprägt durch eine breite Handelsspanne in fast allen Anlageklassen. Die zuletzt gestiegene Wahrscheinlichkeit einer Zinserhöhung durch die amerikanische Notenbank (Fed) setzte Risk Assets etwas unter Druck und sorgte für steigende Renditen bei Staatsanleihen. Die Märkte für Unternehmensanleihen erhielten weiter Unterstützung durch eine expansive Geldpolitik, und die Emerging Markets (vor allem das Renten-Segment) profitierten vom schwächeren Dollar, vom graduellen Ansatz der Fed und von höheren Rohstoffpreisen. Wir sehen in der aktuellen Phase nicht viele Impulsgeber für weitere nachhaltige Aufwärtsbewegungen bei Risk Assets. Die politische Unsicherheit mit Blick auf das Ergebnis des Referendums in Großbritannien, die Entwicklungen in Griechenland, die bevorstehenden Wahlen in Spanien und der Aufstieg nationalistischer Kräfte in Europa sind Faktoren, die das Anlegervertrauen belasten. Diese festgefahrene Situation fügt sich in ein mögliches Basisszenario aus geringer Inflation und geringem Wachstum ("Low/Low-Szenario") ein, wie wir es in der letzten Ausgabe beschrieben haben. Aus einer Multi Asset-Perspektive ist es u.E. wichtig zu wissen, ob wir uns im o.g. Szenario bewegen, bei dem sich einzelne Länder bei fortbestehenden Unterschieden auf eine längerfristige Stagnation zubewegen - oder im Gegenteil ein sich wieder verbesserndes strukturelles Wachstum ansteuern, was für Risk Assets vorteilhaft wäre. Derzeit ist die Überschaubarkeit, ob nun der eine oder der andere Weg eingeschlagen wird, gering. Das globale Wirtschaftswachstum ist durchaus solide, aber nicht beeindruckend. Und die Fiskalpolitik, die positive Impulse setzen könnte, wirkt noch zögerlich. Daher glauben wir, dass es noch nicht an der Zeit ist für direktionale Entscheidungen, sondern eher für eine Relative Value-Positionierung. Wir halten es daher für wichtig, sich auf den Aufbau eines robusten Portfolios zu konzentrieren, das für verschiedene Szenarien gewappnet ist. Ein Fokus auf Unternehmensanleihen dürfte im Low/Low-Umfeld vorteilhaft sein. Gold empfiehlt sich als Absicherung für den Fall, dass Negativszenarien eintreten, und das Wachstumsthema lässt sich über Aktien aus den attraktiven Regionen wie u.a. Indien abbilden.

Im aktuellen komplexen Umfeld, dessen Unsicherheit verhindert, dass sich klare Trends herausbilden, liegt der Fokus auf dem Aufbau robuster Portfolios, die für die verschiedenen möglichen Szenarien geeignet sind.

Der Spar-Tarif für Ihr comdirect Depot!

Sparen Sie sich teure Ausgabeaufschläge und Gebühren: Eröffnen Sie Ihr Depot über FondsDiscount.de und Sie profitieren von dem günstigen Tarifmodell. Sie haben bereits ein Depot bei der comdirect? Kein Problem. Ein einfacher Vermittlerwechsel genügt und der Spar-Tarif wird automatisch hinterlegt.

Wertpapier: Pioneer Invest Total Return A € ND, Pioneer Invest Ertrag A, Pioneer Invest Chance A, Pioneer Invest Wachstum A, Pioneer Discount Balanced A DA, Pioneer Investments Substanzwerte, Pioneer Abs Ret Currencies A € ND, PIONEER P.F. FCP - GLOBAL DEFENSIVE 20, PIONEER P.F. FCP - GLOBAL CHANGES, Pioneer Commodity Alpha A €-h ND, Pioneer Absolute Return Bond A € ND, Pioneer Abs Ret Multi-Stra Growth A € ND, Pioneer Abs Ret Multi-Strategy A € ND, Pioneer Global Multi-Asset A € ND, Pioneer P.F. StrategiePf Absolut A € DA, Pioneer European Eq Target Inc A € SA, Pioneer Glo Multi-Asset Tgt Inc A, Pioneer Investments Multi Manager Best Select, Pioneer Abs Ret European Equity E € ND, Pioneer Abs Ret European Equity A € ND, Pioneer Multi Asset Real Return A € ND, Pioneer FS Balanced A € ND, Pioneer FS Diversified Growth A € ND, Pioneer FS Conservative A € ND


Verpassen Sie keine Nachrichten von Asset Standard

AssetStandard ist das führende Portal für Vermögensverwaltende Produkte in Deutschland. Auf www.assetstandard.com werden alle Daten, Dokumente und Informationen zu diesem wachsenden Marktsegment gebündelt. Einheitliche Standards ermöglichen einzigartige Vergleiche zu den Anlageprodukten. Das Portal beinhaltet umfassende Recherche-, Analyse- und Informationsmöglichkeiten bis hin zum Asset Manager eines einzelnen Produkts.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Marktkommentar Pioneer Multi-Asset-Themen Juni 2016: MAN MUSS VERSCHIEDENE SZENARIEN IN BETRACHT ZIEHEN

Die Finanzmärkte verhalten sich abwartend und weisen derzeit keinen klaren Trend auf. Die letzten Wochen waren geprägt durch eine breite Handelsspanne in fast allen Anlageklassen. Die zuletzt gestiegene Wahrscheinlichkeit einer Zinserhöhung durch die amerikanische Notenbank (Fed) setzte Risk Assets etwas unter Druck und sorgte für steigende Renditen bei Staatsanleihen. Die Märkte für Unternehmensanleihen erhielten weiter Unterstützung durch eine expansive Geldpolitik, und die Emerging Markets (vor allem das Renten-Segment) profitierten vom schwächeren Dollar, vom graduellen Ansatz der Fed und von höheren Rohstoffpreisen.

Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen

Jetzt Fonds ohne Ausgabeaufschlag handeln und dauerhaft Depotgebühren bei comdirect sparen!

  • über 13.000 Investmentfonds ohne Ausgabeaufschlag
  • kostenlose Depotführung
  • über 450 Fonds für Sparpläne ohne Ausgabeaufschlag
  • Sonderkonditionen für Transaktionen


Sie haben bereits ein Depot bei comdirect?

Kein Problem. Ein einfacher kostenloser Vermittlerwechsel genügt und Sie können auch von den günstigen Konditionen profitieren.

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel