Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
DAX+2,05 % EUR/USD+0,21 % Gold-0,21 % Öl (Brent)+0,66 %

US-Aktienfonds schlagen europäische Aktienfonds über drei und zehn Jahre

26.07.2016, 11:38  |  694   |   |   

Sowohl über die letzten drei Jahre, als auch über fünf Jahre liegen in der Kategorie Aktienfonds die USA vor Europa. So erzielten Fonds in der Kategorie Aktienfonds USA über drei Jahre im Schnitt eine Rendite von 45,1 Prozent. Bei den europäischen Aktienfonds waren es dagegen nur 25,5 Prozent (Stand: 30. Juni 2016).

Über zehn Jahre wird der Unterschied sogar noch deutlicher: Hier schafft die US-Kategorie eine Rendite von 83,37 Prozent, die europäische dagegen nur 37,61 Prozent.  Und auch bei der Volatilität liegt Europa vorne: Über zwei Jahre sind es 14,23 Prozent, bei den US-amerikanischen Fonds dagegen 13,84 Prozent. 

Quelle: FINANZEN FundAnalyzer

Auch das Handelsblatt untermauert dieses Ergebnis mit einer Analyse in der heutigen Ausgabe: Demnach soll die Profitabilität der 500 größten börsennotierten Konzerne weiter sinken. Die US-Konkurrenz sei weit erfolgreicher, was die Profitabilität betrifft. So hätten sich Nettoergebnisse der jeweiligen 500 Top-Unternehmen in den letzten Jahren immer weiter auseinanderbewegt. Während 2005 die Nettogewinne noch gleichauf lagen, besteht mittlerweile eine große Schere: In den USA haben die 500 Top-Unternehmen insgesamt 562 Milliarden USD Gewinn gemacht, die Top-500 europäischen Unternehmen hingegen nur 312 Milliarden Euro. 

Und während 2005 die Umlaufrenditen von US- und europäischen Unternehmen bei über 6 Prozent noch annähernd gleichauf lagen, sind es 2015 in Europa nur noch 3,9 Prozent – in den USA dagegen stattliche 6 Prozent.

Auch das Titelthema in der €uro-Ausgabe vom Juli unterstreicht das bessere Abschneiden der US-Aktienfonds: So kommen  15 der 20 wertvollsten Unternehmen aus den USA, nur drei dagegen aus Europa –mit Nestlé und Roche zwei davon aus der Schweiz.

(KR)



Verpassen Sie keine Nachrichten von Konstantin Riffler

Konstantin Riffler hat mehr als 10 Jahre an Erfahrung als Redakteur und Journalist in Deutschland, Großbritannien und Asien. Seine Spezialgebiete sind Fondsmanagement, Investmentthemen, IPOs, M&A und Digitalwirtschaft. Als Redakteur und Content-Manager bei €uro Advisor Services GmbH ist er zuständig für die Top-Themen auf www.fundresearch.de.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

US-Aktienfonds schlagen europäische Aktienfonds über drei und zehn Jahre

Sowohl über die letzten drei Jahre, als auch über fünf Jahre liegen in der Kategorie Aktienfonds die USA vor Europa. So erzielten Fonds in der Kategorie Aktienfonds USA über drei Jahre im Schnitt eine Rendite von 45,1 Prozent. Bei den europäischen Aktienfonds waren es dagegen nur 25,5 Prozent (Stand: 30. Juni 2016).

Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel