DAX-0,07 % EUR/USD+0,13 % Gold+0,23 % Öl (Brent)+0,96 %

Müll - Kartellbedenken Einblick in Geschäftsgeheimnisse - dem Müll sei Dank?

05.08.2016, 17:06  |  967   |   |   

Für die Entsorgung der gelben Säcke und gelben Tonnen soll ein neuen Kontrollsystem umgesetzt werden. Doch das Bundeskartellamt hat Bedenken. Das Problem: Es könnte in einem unzulässigen Informationsaustausch und „Verhaltensabstimmungen“ resultieren, weil Handel und Industrie eng in die Überwachung der Entsorgungsgebühren für den Grünen Punkt eingebunden werden sollen, warnen die Wettbewerbshüter.

„Die Gefahr besteht, denn die Zentrale Stelle braucht einen tiefen Einblick in die Märkte und in die Daten der Marktteilnehmer, damit sie ihre Arbeit tun kann. Das sind aber wettbewerblich sehr sensible Daten“, betonte Kartellamtspräsident Andreas Mundt der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“. Aus diesem Grund bedarf es besserer Schutzvorkehrungen, damit Vertreter von Handel und Industrie keinen Einblick in Geschäftsgeheimnisse von Wettbewerbern oder potentiellen Geschäftspartnern bekommen.
 



Verpassen Sie keine Nachrichten von Redaktion w:o
Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel