Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
Push-Kurse an | Registrieren | Login
DAX0,00 % EUR/USD0,00 % Gold0,00 % Öl (Brent)0,00 %

MDAX Charttechnische Grenze?

09.08.2016, 10:05  |  1448   |   |   

Der MDAX schnitt in den letzten Jahren besser ab als der DAX. Doch nun könnte der kleine DAX-Bruder an eine charttechnische Grenze stoßen. Für risikofreudige Anleger stellen wir ein Faktor-Zertifikat Short auf den MDAX vor.

Der MDAX beinhaltet insgesamt 50 Aktien von Unternehmen mit einer mittelgroßen Marktkapitalisierung. Auf Sicht der vergangenen drei Jahre konnte der MDAX um 45 Prozent klettern. Zum Vergleich: Der DAX, welcher die 30 größten börsennotierten Unternehmen in Deutschland beherbergt, legte auf Sicht der vergangenen drei Jahre lediglich um 23 Prozent zu. Schwergewicht im MDAX ist aktuell die Aktie der Airbus Group mit einem Index-Anteil von 9,3 Prozent. Zweitschwerster Wert in Deutschlands zweiter Börsenliga ist die Aktie von Steinhoff International mit einem Index-Anteil von 7,5 Prozent. Hierbei handelt es sich um einen weltweit tätigen Möbelkonzern. Generell wird der MDAX dominiert von Industrie-Aktien, welche einen Anteil von 35 Prozent ausmachen. In den vergangenen Wochen ging der MDAX steil Richtung Allzeithoch. Allerdings spricht die aktuelle Saisonalität gegen weiter steigende Kurse. Zur Erklärung: Laut Statistik der letzten Jahrzehnte sind der August und der September die beiden schlechtesten Monates eines Börsenjahres.

Stoppkurs

Allzeithoch als Widerstand

In charttechnischer Hinsicht stellt das Allzeithoch, welches im vergangenen Dezember bei 21.680 Punkten markiert wurde, einen nicht leicht zu überwindenden Widerstand dar. Mit einem Faktor-Zertifikat Short auf den MDAX (WKN VZ6SMD) können kurzfristig orientierte wie risikofreudige Anleger, die von einem schnell sinkenden MDAX in den kommenden Spätsommer-Wochen ausgehen, mit einem Hebel von 6 überproportional davon profitieren. Kann der MDAX indes das Allzeithoch bei 21.680 Zählern überwinden, scheint ein sofortiger Ausstieg aus dem Zertifikat ratsam.

 

Wochenchart: MDAX (in Punkten)

Aufwärtstrend Aktie
MDAX fallende Kurse

Stoppkurs

Faktor-Zertifikat Short auf MDAX

steigende aktien
Kennzahlen (Stand: 09.08.2016, 10.10 Uhr)
 
 
  WKN: VZ6SMD
  Akt. Kurs: 0,36/0,37 Euro
  Ausgabepreis: 10,00 Euro
  Bezugsverhältnis:
1:10
  Laufzeit: endlos
 
 
  Typ: Faktor-Zertifikat Short
  Emittent: Vontobel
  Basiswert: MDAX
  Kurs Basiswert:
21.339 Punkte
  Faktor: 6,0
 

Order über Börse Stuttgart

 

Stoppkurs

Faktor-Update: Siemens

41 Prozent im Plus

Die Analysten der Commerzbank haben das Kursziel für Siemens nach Quartalszahlen von 96 auf 112 Euro angehoben, die Einstufung aber auf „Hold“ belassen. Die langzyklischen Bereiche des Industriekonzerns hätten die Margenerwartungen nun mehrere Quartale infolge übertroffen, so die Analysten. Vor etwa vier Wochen haben wir Ihnen ein Faktor-Zertifikat Long auf Siemens (WKN VZ4AU0) vorgestellt. Dieses konnte seitdem um 41 Prozent klettern. Vor dem Hintergrund einer aktuell negativen Saisonalität sowie eines überkauften Zustandes sollte nun eine Gewinnmitnahme erwogen werden.

Tageschart: Siemens (in Euro)

Aufwärtstrend Aktie

 

Stoppkurs

Stoppkurs

 

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Bank Vontobel Europe AG eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Wertpapier: MDAX


Verpassen Sie keine Nachrichten von Ingmar Königshofen

Ingmar Königshofen ist Geschäftsführer bei der FSG Financial Services Group, welche unter anderem das Portal Boerse-Daily.de betreibt. Dort werden mehrmals täglich top-aktuelle Analysen zu DAX, US-Indizes sowie zu besonders attraktiven Einzelwerten veröffentlicht.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

MDAX Charttechnische Grenze?

Der MDAX schnitt in den letzten Jahren besser ab als der DAX. Doch nun könnte der kleine DAX-Bruder an eine charttechnische Grenze stoßen. Für risikofreudige Anleger stellen wir ein Faktor-Zertifikat Short auf den MDAX vor.Der MDAX beinhaltet …

Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
04.01.