Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
DAX+0,06 % EUR/USD+0,20 % Gold-0,63 % Öl (Brent)0,00 %
Aktien Osteuropa Schluss: Überwiegend Gewinne - Moskau gegen den Tend schwächer
Foto: wallstreet:online

Aktien Osteuropa Schluss Überwiegend Gewinne - Moskau gegen den Tend schwächer

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
30.08.2016, 18:47  |  660   |   |   

BUDAPEST/WARSCHAU/PRAG/MOSKAU (dpa-AFX) - Die wichtigsten Börsen Osteuropas haben am Dienstag in einem europaweit überwiegend freundlichen Marktumfeld mehrheitlich zugelegt. Lediglich der russische RTS-Interfax-Index fiel gegen den Trend um 0,35 Prozent auf 958,67 Punkte.

In Warschau stieg der Wig-30 um 1,37 Prozent auf 2062,56 Punkte und der breiter gefasste Wig-Index gewann 1,18 Prozent auf 47 989,59 Zähler. Zunächst standen vor allem Konjunkturdaten im Fokus der Anleger. Polens Wirtschaft war im zweiten Quartal im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 3,1 Prozent gewachsen. Mit Blick auf die Einzelwerte rückten Bank Pekao um 3,35 Prozent vor. Die Aktien des Versicherers PZU legten um 0,55 Prozent zu.

An der Prager Börse schloss der tschechische Leitindex PX 0,69 Prozent höher bei 858,83 Punkten. Im Branchenvergleich präsentierten sich vor allem die Energiewerte fester. So legten die Aktien des Versorgers CEZ um 1,50 Prozent zu. UniPetrol verteuerten sich um 1,20 Prozent. Unter den Bankenwerten gewannen Erste Group 0,95 Prozent.

Der ungarische Leitindex Bux stieg um 0,46 Prozent auf 28 050,08 Punkte. Die Papiere der OTP Bank rückten um 0,26 Prozent vor und die Pharmaaktie Gedeon Richter schloss mit plus 0,59 Prozent. Die Anteilsscheine des Ölkonzerns MOL legten um 0,93 Prozent zu. MTelekom gingen mit einem Abschlag von 0,46 Prozent aus dem Handel./mad/APA/mis/stb



Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Aktien Osteuropa Schluss Überwiegend Gewinne - Moskau gegen den Tend schwächer

Die wichtigsten Börsen Osteuropas haben am Dienstag in einem europaweit überwiegend freundlichen Marktumfeld mehrheitlich zugelegt. Lediglich der russische RTS-Interfax-Index fiel gegen den Trend um 0,35 Prozent auf 958,67 Punkte. In Warschau …

Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel