DAX+0,57 % EUR/USD-0,48 % Gold-1,10 % Öl (Brent)+0,58 %

Rocket Internet Aktie bricht nach Zahlen ein!

02.09.2016, 10:25  |  1128   |   |   

617 Millionen Euro lautet der Fehlbetrag der Beteiligungsfilma Rocket Internet, der im ersten Halbjahr angehäuft wurde - Investoren würdigten dies im frühen Handel gleich mit einem zweistelligen Kursabschlag.

Rocket Internet hat heute Zahlen zum ersten Halbjahr vorgelegt und weist insgesamt einen Fehlbetrag von 617 Millionen Euro aus. Zu diesem hat die Global Fashion Group S.A. (GFG) insgesamt mit 383 Millionen Euro negativ zum Ergebnis von Rocket Internet beigetragen, auch musste das Unternehmen Wertminderungen und Fair Value Anpassungen vornehmen - wodurch es zu diesem massiven Verlust gekommen ist. Die Aktie des Berliner Unternehmens notiert derzeit nahe ihrer absoluten Tiefs und könnte sogar noch weiter darunter abrutschen.

Charttechnisch lässt sich auch kein gutes Bild zeichnen, das Wertpapier befindet sich seit einem Verlaufshoch von 60,27 Euro aus November 2014 in einem stetigen Abwärtstrend und setzte auf ein bisheriges Verlaufstief von 16,35 Euro Mitte dieses Jahres zurück. Zwar startete an dieser Stelle eine leichte Erholungsbewegung, diese endete im heutigen Handel jedoch schlagartig mit Veröffentlichung der Zahlen und führte nahe an die Jahrestiefs heran. Der übergeordnete Abwärtstrend bleibt unterdessen weiter ungebrochen und dürfte den Takt noch eine Weile lang bestimmen.

stoppkurs

stoppkurs

Ist das Gröbste schon vorbei?

Dies lässt sich nicht mit Bestimmtheit sagen, weitere Abgaben im zweistelligen Bereich könnten noch folgen und in den Bereich von rund 16,00 Euro abwärts führen. Darunter wäre sogar ein Kursrutsch auf glatt 15,00 Euro denkbar und kann seitens der Investoren auf der Short-Seite gehandelt werden. Wer möchte, kann hierzu auf das Mini Future Short Zertifikat (WKN: DGC5RL) zurückgreifen und auf eben jenen potentiellen Kursabschlag setzen - die hierdurch entstehende Rendite-Chance bewegt sich bei 58 Prozent, sobald das Niveau von rund 15,00 Euro erreicht wird. Abgesichert sollte ein Investment aufgrund der erhöhten Volatilität allerdings noch knapp oberhalb der Marke von 19,20 Euro. Erst darüber könnte es sukzessiv in Richtung in 50-Tagelinie auf Wochenbasis bei aktuell 23,78 Euro wieder rauf gehen, dies erscheint Aufgrund des weiter intakten Abwärtstrends jedoch wenig wahrscheinlich, kann aber prinzipiell auch nicht ausgeschlossen werden. Dafür sollte Rocket Internet aber beim nächsten Mal mit extrem guten Zahlen überraschen, damit es auch tatsächlich zu einer Erholungsbewegung in der Aktie kommt.

 

Rocket Internet (Tageschart in Euro):

Abwärtstrend Aktie  
 Rocket Internet fallende Kurse Verkaufssignal kurzfristig Zahlen Verluste Boerse Daily

Unterstützungen: 16,54; 16,23; 16,00; 15,86; 15,69; 15,45 Euro

Widerstände: 17,89; 18,00; 18,44; 18,71; 19,00; 19,10 Euro

 

Strategie: Short-Positionen möglich, aber sehr risikoreich

Da die Aktie von Rocket Internet schon ein gutes Stück abgegeben hat, kann ein weiterer Abverkauf erst bei einem Bruch der aktuellen Jahrestiefs bei 16,35 Euro erfolgen. Dann könnte es relativ schnell auf das Kursniveau von rund 15,00 Euro weiter abwärts gehen, worauf Anleger über das vorgestellte Mini Future Short Zertifikat (WKN: DGC5RL) setzen können. Hierbei kann eine Rendite von bis zu 58 Prozent erzielt werden, sobald die favorisierte Kurszielmarke bei rund 15,00 Euro erreicht wird. Allerdings sei an dieser Stelle auch noch mal darauf hingewiesen, dass dieses Investment extrem hohen Risiken unterliegt und die Schwankungsbreite dementsprechend hoch ist.

 

Fallende Kurse fallende aktien
Kennzahlen  
 
  WKN: DGC5RL
  Akt. Kurs: 0,41 - 0,42 Euro
  Basispreis:
21,263 Euro
  KO-Schwelle: 20,252 Euro
  Laufzeit: Open End
 
 
  Typ: Mini Future Short
  Emittent: UBS
  Basiswert Leoni
  Kursziel: 40,00 Euro
  Kurschance: 133 %
 
Order über Euwax / Börse Stuttgart
 
 

 

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur DZ Bank Aktiengesellschaft eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Wertpapier: Rocket Internet

Themen: Internet, Euro, Invest


Verpassen Sie keine Nachrichten von Ingmar Königshofen

Ingmar Königshofen ist Geschäftsführer bei der FSG Financial Services Group, welche unter anderem das Portal Boerse-Daily.de betreibt. Dort werden mehrmals täglich top-aktuelle Analysen zu DAX, US-Indizes sowie zu besonders attraktiven Einzelwerten veröffentlicht.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel