Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
DAX+2,01 % EUR/USD+0,20 % Gold-0,63 % Öl (Brent)+0,65 %
Aktien Asien: Hoffnung auf weiter niedrige US-Zinsen stützt die Kurse
Foto: Wu Hong - dpa

Aktien Asien Hoffnung auf weiter niedrige US-Zinsen stützt die Kurse

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
05.09.2016, 10:28  |  584   |   |   

TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI/SYDNEY/MUMBAI (dpa-AFX) - Die Hoffnung auf weiter niedrige US-Zinsen und gute Konjunkturnachrichten aus China haben Asiens Börsen am Montag gestützt. Sie folgten damit der freundlichen Kursentwicklung in Europa und den USA. Vor allem Rohstoff-Unternehmen gehörten zu den Gewinnern.

Nach dem enttäuschenden US-Arbeitsmarktbericht vom Freitag erwarten Experten, dass sich die US-Notenbank Fed mit einer Zinserhöhung eher noch Zeit lassen wird. Ein solcher Schritt würde die Attraktivität von Aktien gegenüber festverzinslichen Wertpapieren wie Anleihen schmälern. Zudem zeigte der vom Wirtschaftsmagazin "Caixin" ermittelte Stimmungsindikator, dass Chinas Unternehmer im Dienstleistungssektor wieder etwas positiver gestimmt sind.

Der japanlastige Sammelindex Stoxx 600 Asia/Pacific zog zuletzt um 1,04 Prozent auf 167,00 Punkte an. In Tokio schloss der Nikkei-225-Index mit einem Plus von 0,66 Prozent bei 17 037,63 Zählern.

Hier halfen auch Aussagen des japanischen Notenbankchefs Haruhiko Kuroda. Er schloss nicht nur eine Beschränkung der geldpolitischen Maßnahmen zur Ankurbelung der Konjunktuir aus, sondern bekräftigte vielmehr, dass diese nötigenfalls noch ausgeweitet werden könnten. Die daraus folgende Kursschwäche des Yen stützte vor allem die Aktien exportabhängiger Unternehmen, da sie japanische Produkte für ausländische Käufer verbilligen kann.

Beim Bekleidungsunternehmen Fast Retailing sorgte ein positiver Analystenkommentar zu den August-Absatzzahlen für ein Kursplus von knapp vier Prozent. Die Titel des Elektronikkonzerns TDK profitierten mit ebenfalls fast vier Prozent von der Ankündigung eines Gemeinschaftsunternehmens im Autozulieferbereich mit dem Technologiekonzern Toshiba . Dessen Aktien verteuerten sich um anderthalb Prozent.

An Chinas Börsen schaffte der CSI-300-Index, der die Entwicklung der 300 größten Aktienwerte der Festlandbörsen abbildet, einen Kursgewinn von 0,17 Prozent auf 3319,68 Punkte. Noch besser war die Stimmung an der Hongkonger Börse, wo auch ausländische Anleger uneingeschränkt handeln können: Der Hang-Seng-Index sprang um 1,69 Prozent auf 23 658,76 Zähler hoch. Ein Aktienstratege verwies auf immer noch gute Verkaufszahlen für Hongkonger Immobilien. Dank der Geldpolitik der Fed könnte die Branche an ihre jüngste Stärke anknüpfen.

Für den australischen Leitindex ASX 200 ging es bis zum Handelsschluss um 1,06 Prozent auf 5429,58 Punkte bergauf. Der Sensex-Index im indischen Mumbai gewann zuletzt 0,38 Prozent auf 28 532,11 Punkte./gl/fbr



Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Aktien Asien Hoffnung auf weiter niedrige US-Zinsen stützt die Kurse

Die Hoffnung auf weiter niedrige US-Zinsen und gute Konjunkturnachrichten aus China haben Asiens Börsen am Montag gestützt. Sie folgten damit der freundlichen Kursentwicklung in Europa und den USA. Vor allem Rohstoff-Unternehmen gehörten zu den …

Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel