Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
Push-Kurse an | Registrieren | Login
DAX0,00 % EUR/USD+0,17 % Gold0,00 % Öl (Brent)0,00 %

Bonitätsanleihen oder A 380 – was hätte die BaFin gern?

Gastautor: Daniel Saurenz
18.09.2016, 09:00  |  600   |   |   

Ryanair_Lufthansa_AirlineZertifikate sind Teufelszeug. Mit diesem Argument wird man gerne konfrontiert, wenn auf Investmenttagungen aktive Fondsmanager zusammen stehen. Diese versuchen dann den Mehrwert ihrer Produkte zu begründen. Menschlich nachvollziehbar, schließlich gilt es, das eigene Gehalt zu begründen und noch das für eine riesige Truppe on top. Die BaFin findet Fonds offenbar auch ganz prima, Regulierung darf da gern mal sanft ausfallen, offene Immobilienfonds und das Desaster 2009 sind schon längst vergessen. Doch Bonitätsanleihen, ein Produkt, das bisher keinen Schaden anrichtete, sollen verboten werden. Fonds, die in Flugzeuge investieren und bei einer Änderung der Marktlage wie Dynamit wirken – so etwas ist dagegen egal. Wie Singapore Airlines, der A380 und Bonitätsanleihen zusammenhängen, werden wir kommende Woche in der Finanzmarktrunde einmal diskutieren. hier schon einmal ein Beitrag aus MM - Singapore Airlines schockt Tausende deutsche Anleger

Unser Webinarprogramm für die nächste Woche:

Montag, 19.09, 18 Uhr: CMC Total Return: Makro-Trading-Highlights der Woche - Hier gehts zur Anmeldung…

Dienstag, 20.09, 18 Uhr: Euer Egmond – frisch aus der Sommerpause - Hier gehts zur Anmeldung…

Dienstag, 20.09, 19 Uhr: Heißer Herbst in Sicht: Fed-Sitzung und weitere Risiken - Hier gehts zur Anmeldung…

Mittwoch, 21.09, 18 Uhr: Die Finanzmarktrunde – Hier gehts zur Anmeldung…

Donnerstag, 22.09, 18.30 Uhr: OpernTurm live – Hier gehts zur Anmeldung…



Verpassen Sie keine Nachrichten von Daniel Saurenz

Der ehemalige FTD-Redakteur und Börse Online-Urgestein Daniel Saurenz hat zusammen mit Benjamin Feingold das Investmentportal „Feingold Research“ gegründet. Dort präsentieren die beiden Börsianer und Journalisten ihre Markteinschätzungen, Perspektiven und Strategien samt Produktempfehlungen. Im strategischen Musterdepot werden die eigenen Ideen mit cleveren und meist etwas „anderen“ Produkten umgesetzt und für alle Leser und aktiven Anleger verständlich erläutert. Weitere Informationen: Feingold Research.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Bonitätsanleihen oder A 380 – was hätte die BaFin gern?

Zertifikate sind Teufelszeug. Mit diesem Argument wird man gerne konfrontiert, wenn auf Investmenttagungen aktive Fondsmanager zusammen stehen. Diese versuchen dann den Mehrwert ihrer Produkte zu begründen. Menschlich nachvollziehbar, schließlich …

Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel