Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
DAX-1,89 % EUR/USD+0,02 % Gold-0,09 % Öl (Brent)+0,74 %

MARKAUSBLICK DAX: Bank of Japan lässt die Kurse springen

Nachrichtenquelle: GKFX Brokerhaus
21.09.2016, 09:50  |  842   |   |   

Der DAX präsentierte sich gestern von seiner freundlichen Seite, verlor im Laufe des Tages jedoch einen Großteil seines Gewinns und schloss mit +0,19% bei 10.393 Punkten. Das genannte Ziel wurde intraday erreicht.

Heute früh geht es gleich mit einem lauten Knall los: Vorbörslich startet der Leitindex mit einem Aufwärtsgap und zieht direkt nach oben.

DAX vom 21.09.2016

 

Das gestrige Hoch bei 10.465 Punkten ist bereits geknackt. Damit rücken die nächsten Widerstände bei 10.500, 10.540 und 10.580 in greifbare Nähe.

Aufgrund der überhitzten Oszillatoren im kurzfristigen Chart ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass es zunächst zu einer Verschnaufpause kommt. Sehr häufig schließt der Markt einen Teil des Gaps, bevor er wieder anzieht.

10.450 und 10.420 fungieren hierbei als erste Unterstützungen, die zum Long Einstieg genutzt werden können.

Eine zentrale Unterstützungszone liegt bei 10.370/10.390 Punkten – diese muss verteidigt werden, um die bullishe Gesamtlage nicht zu gefährden.

Viel Erfolg beim Traden, Updates gibt es wie immer auf unserem Twitter-Kanal!

Mehr Informationen zu GKFX http://www.gkfx.de oder unter +49(0) 69 - 256 286 90. Bleiben Sie auf dem Laufenden. Alle News auch in unserem Twitter Channel oder in Facebook.

Jetzt den DAX traden!


Disclaimer: Alle Finanzprodukte mit Hebelwirkung bergen ein hohes Risiko für Ihr Kapital, deshalb sind sie nicht für alle Investoren geeignet. Mit dem Handel solcher Finanzprodukte können Verluste über das eingesetzte Kapital hinaus entstehen. Vergewissern Sie sich, dass Sie alle damit verbundenen Risiken vollständig verstanden haben und lassen Sie sich ggfs. von unabhängiger Seite beraten. Die vollständige Risikowarnung finden Sie in unseren AGB.

Die dargestellten Analysen, Techniken und Methoden innerhalb unserer Kommentare und Marktberichte dienen ausschließlich Informationszwecken und sind weder eine individuelle Anlageempfehlung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten. Sie stellen keine Zusage oder eine Garantie seitens GKFX dar. Die vorgestellten Meinungen und Informationen sollen nur eine selbständige Anlageentscheidung des Kunden erleichtern und ersetzen nicht eine anleger- und anlagegerechte Beratung. Weiterhin stellt die vergangene Performance eines Finanzprodukts keine Vorhersage für die zukünftige Entwicklung dar. Eine Haftung ist ausgeschlossen.

Wertpapier: DAX


Verpassen Sie keine Nachrichten von GKFX Brokerhaus

GKFX ist ein international agierendes Brokerhaus aus dem Bereich des Online-Trading mit Hauptsitz in London. Spezialisiert auf Handelslösungen für moderne Trader, ermöglicht GKFX über renommierte und technologisch führende Handelsplattformen den Zugang zu einer Vielzahl von Forex- und CFD-Produkten. Neben dem MetaTrader hat der Kunde Zugriff auf eine webbasierte Handelssoftware mit integrierter Social-Trading-Funktion, mobile Trading-Applikationen für alle gängigen Endgeräte sowie zahlreiche Erweiterungen und Add-ons für den MetaTrader.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

MARKAUSBLICK DAX: Bank of Japan lässt die Kurse springen

Der DAX präsentierte sich gestern von seiner freundlichen Seite, verlor im Laufe des Tages jedoch einen Großteil seines Gewinns und schloss mit +0,19% bei 10.393 Punkten. Das genannte Ziel wurde intraday erreicht.

Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel