DAX+1,91 % EUR/USD-1,34 % Gold-0,17 % Öl (Brent)+1,58 %
Aktien Frankfurt Schluss: Niedrige Zinsen lassen Anleger jubeln
Foto: Boris Roessler - dpa

Aktien Frankfurt Schluss Niedrige Zinsen lassen Anleger jubeln

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
22.09.2016, 17:47  |  1104   |   |   

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben sich am Donnerstag von der Euphorie über die anhaltende Geldflut mitreißen lassen. Der Dax baute seinen Gewinn bis zum Handelsschluss auf 2,28 Prozent beziehungsweise 10 674,18 Punkte aus. Die Währungshüter in den USA hatten am Vorabend den Leitzins wie erwartet auf sehr niedrigem Niveau belassen; zuvor hatte die japanische Notenbank an ihrer lockeren Geldpolitik festgehalten.

"Der mit Spannung erwartete US-Zinsentscheid entpuppt sich als der erwartete Impulsgeber", erklärte Gregor Kuhn vom Broker IG. Im Tagesverlauf schaffte es der Dax bis auf 10 705 Punkte. Marktbeobachter Jens Klatt sieht bereits das Jahreshoch in greifbare Nähe rücken: Im August hatte der Dax 10 802 Punkte erreicht. Anschließend kamen aber Sorgen auf, dass die Zeit des billigen Geldes zu Ende gehen könnte. Für die Börsen wäre das ein harter Einschnitt: Die mickrigen Zinsen auf Sparkonten und Anleihen treiben die Anleger seit Jahren in Aktien.

Angesichts der US-Zinsentscheidung zeigte sich auch der MDax der mittelgroßen deutschen Unternehmen mit neuem Elan: Es ging 2,00 Prozent auf 21 671,97 Punkte nach oben. Der Technologiewerte-Index TecDax kletterte um 1,81 Prozent auf 1810,39 Punkte. Auch an den anderen Weltbörsen in Europa, Asien und den USA ging es teils kräftig nach oben./das/jha/

Wertpapier: DAX, MDAX, TecDAX, E-Stoxx 50


Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel