DAX-0,48 % EUR/USD+0,11 % Gold+0,15 % Öl (Brent)0,00 %
Elliott Wellen Analyse: DAX vor grösserem Rücksetzer ?
Foto: www.robbys-elliottwellen.de

Elliott Wellen Analyse DAX vor grösserem Rücksetzer ?

22.09.2016, 21:13  |  3238   |   |   
Die kurze Einschätzung der Lage



Der heutige Anstieg im DAX auf 10707 sollte ein klares Zeichen für einen bevorstehenden Bruch der lila 0-b-Linie sein, der vermutlich korrektiv in Form eines Zigzags erfolgen wird. Sollte zusätzlich auch noch ein neues Hoch oberhalb 10807 markiert werden kann die Aufwärtsbewegung seit 8695 beendet sein.

Anzeige




Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf der lila B bzw. C in den letzten vier Wochen, die ein Flat mit roter A bei 10524, roter B bei 9155 und der roten C bei 10807 bildet. Die violette 0-b-Linie als Mindestziel der lila B bzw. C wurde planmässig abgearbeitet. Das Maximalziel der lila B wäre bei 11431, die lila C könnte sogar oberhalb 11431 ansteigen.

Der korrektive Verlauf seit dem Hoch 10807 würde für den Abschluss einer türkisfarbenen W sprechen (Hauptvariante, blauer Pfad). Die türkisfarbene X (bzw. deren blaue a) hat bereits ihr Mindestziel 10308 (violette Fibos) abgearbeitet und bildet ein Doppelflat mit orangener w=10387, orangener x=10781 sowie orangener y=10245, was aber erst mit Bruch der lila 0-b-Linie durch den laufenden Anstieg bestätigt wäre. Dieser kann sowohl impulsiv (hellgrüne i=10535, hellgrüne ii=10403, laufende hellgrüne iii bisher 10707) als auch korrektiv (hellgrüne a=10535, hellgrüne b=10403, hellgrüne c bisher 10707 mit 161er Maximalziel bei 10872 – graue Fibos) interpretiert werden, wobei die internen Strukturen der hellgrünen iii/c bislang keine Impulsmuster zeigen und eher zu einem Doppelzigzag und damit einem laufenden EDT (grüne Eindämmungslinie; graue i=10707, Zielbereich graue ii zwischen 10635 und 10519 – grüne Fibos) in einer hellgrünen c passen würden.

Es könnte demnach sowohl eine türkisfarbene Y (blauer Pfad) als auch erst die blaue b einer türkisfarbenen X (grauer Pfad) laufen. Eine blaue b sollte zumindest die lila Eindämmungslinie (derzeit 1076x) brechen, bevor die blaue c unterhalb 10245 den Abschluss der markieren wird. Die blaue b darf dabei über der Marke 10807 enden, was für eine türkisfarbene Y Pflicht wäre. Mit Abschluss einer türkisfarbenen Y könnte die lila B bzw. lila C beendet sein.

Aber:
Der Bruch der lila 0-b-Linie ist keinesfalls Pflicht. Der DAX kann im Rahmen der orangenen y auch jederzeit vor dieser Linie abdrehen und direkt ein neues Tief unter 10245 markieren. Dieser Count (in den letzten Tagen als hellgrüne Alt: b und hellgrüne Alt: c mit hellgrünen Pfad in den Charts) ist mittlerweile sehr unwahrscheinlich geworden und deshalb auch im aktuellen Chart nicht mehr reflektiert.

Ein Abschluss der lila B bzw. lila C bei 10807 lässt sich weder mit dem Verlauf des DJI, noch mit den korrektiven internen Strukturen des Rücklaufs seit 10807 erklären und kann so gut wie ausgeschlossen werden.

Alternative Zählweisen zum Abschluss einer türkisfarbenen W bei 10807 würden auf eine weitere Fortsetzung der roten C aufbauen. Es kann dabei von einem Impuls mit einer gedehnten Welle iii ausgegangen werden, die sich nach der blauen i=9718, blauen ii=9302 (orangene a=9213, orangene b=9811, orangene c=9302), blauen iii=10474 und blauen iv=10092 in der blauen v befindet. Die blaue v hat bisher 10807 erreicht, wobei es sich bei dem Hoch 10807 um eine orangene i und bei dem Rücksetzer auf 10245 um eine orangene ii (MOB 10092) handeln könnte (brauner Pfad, normale Beschriftung). Die Zählweise ist dabei identisch zur türkisfarbenen X in der Hauptvariante.

Das Mindestziel der orangenen iii ist 10980 (ausgehend von 10245) und deren 161er Ziel ("magische Marke") oberhalb 11402. Es steht in der blauen v danach noch ein weiteres Hoch im Rahmen der orangenen v an, bevor die lila C bzw. lila D starten könnte.

Fazit:
Sowohl DAX als auch DJI stecken in langwierigen und zähen korrektiven Mustern. Der DAX hat sein Mindestziel - violette 0-b-Linie – abgearbeitet und könnte bei 10807 auch bereits fertig sein. Da jedoch der DJI noch nicht am Ziel - hellgrüne Trendlinie oberhalb 1879x - angekommen ist, dürfte er mit seinem zähen Anstieg auch den Verlauf im DAX prägen. Sollte der DAX mit dem aktuellen Anstieg mit einem Zigzag oberhalb 10807 enden, so könnte dies bereits der Abschluss vor einem grösseren Rücksetzer sein. Nachhaltig ist der Anstieg zur violetten 0-b-Linie nicht - es drohen sowohl im DAX als auch im DJI heftige Rücksetzer unterhalb 8695 bzw. 16000.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.


Anzeige



Wertpapier: DAX, Dow Jones


Verpassen Sie keine Nachrichten von Robby's Elliottwellen

EW-Robby hat sich als Naturwissenschaftler mit kaufmännischem Hintergrund mit der praktischen Anwendung der Elliott Wellen Theorie als ernsthaftes Verfahren zur technischen Analyse auseinander gesetzt. Er betreibt im Rahmen einer Hobbytätigkeit den Blog www.robbys-elliottwellen.de. Zuvor war er Autor auf Cues Elliott Wellen.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Kommentare


Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel