Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
Push-Kurse an | Registrieren | Login
DAX+2,28 % EUR/USD+0,24 % Gold-0,01 % Öl (Brent)+3,31 %

CropEnergies und die Sache mit den Aufs und Abs

23.09.2016, 16:42  |  325   |   |   

Wer in CropEnergies (WKN: A0LAUP / ISIN: DE000A0LAUP1) investiert, muss vor allem eines mitbringen: sehr gute Nerven. Die Aktie der Bioethanol-Tochter von Südzucker (WKN: 729700 / ISIN: DE0007297004) glänzt nicht gerade durch eine stetige Wertentwicklung. Im Gegenteil.

CropEnergies-Chart: finanztreff.de

CropEnergies-Chart: finanztreff.de

Ende 2013 notierte sie noch bei mehr als 7,00 Euro. Dann der Absturz auf 2,50 Euro, Anfang 2015. Doch es wäre nicht die CropEnergies-Aktie, wenn es danach nicht wieder nach oben gegangen wäre: Ende 2015 stand sie schon wieder bei mehr als 6,00 Euro. Doch wieder folge eine steile Abwärtsbewegung, diesmal bis auf unter 3,50 Euro (Anfang 2016). Die Erholung folgte prompt und so steht die Aktie aktuell wieder bei rund 5,30 Euro – das keine Volatilität ist … Als Aktionär muss man das erstmal aushalten, ohne zu verzweifeln oder aufzugeben.

Nun hat das Unternehmen Zahlen gemeldet: Im ersten Halbjahr wurde das operative Ergebnis um eine Millionen auf 41 Millionen Euro gesteigert. Allerdings leidet CropEnergies nach wie vor unter dem Preisdruck auf dem Bioethanolmarkt. Das belastet die Marge, was auch nicht durch den günstigeren Einkauf von Rohstoffen und Energie wettgemacht werden konnte. Der Umsatz erreichte im ersten Halbjahrs 350 Millionen Euro und lag aufgrund geringerer Handelsmengen und niedrigerer Ethanolpreise unter dem Umsatz des Vorjahrs in Höhe von 390 Millionen Euro…

Auf www.plusvisionen.de geht es weiter.

SchummEin Beitrag von Thomas Schumm von Plusvisionen.de

Thomas Schumm ist Gründer und Herausgeber von Plusvisionen.de. Autor. Journalist. Früher auch: Reporter, Redakteur oder Chefredakteur. Seit 25 Jahren an der Börse. Bestimmt fast alles an der Börse gehandelt, was es so zu handeln gibt, jetzt aber ruhiger in dieser Hinsicht. Seit 20 Jahren publizistisch im Finanzbereich tätig. Begeistert von Wirtschaft und Börse.

Bildquellen: Thomas Schumm / Pressefoto CropEnergies AG



Verpassen Sie keine Nachrichten von Die Börsenblogger

Christoph Scherbaum M.A. und Diplom-Betriebswirt Marc Schmidt sind die Gründer von dieboersenblogger.de. Der Social-Börsenblog wurde Ende 2008 im Zeichen der Finanzkrise von den zwei Finanzjournalisten gegründet und hat sich seither fest in der Börsenmedienlandschaft etabliert. Heute schreibt ein gutes Dutzend Autoren neben Christoph Scherbaum und Marc Schmidt über Aktien, Geldanlage und Finanzen. Weitere Informationen: www.dieboersenblogger.de.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

CropEnergies und die Sache mit den Aufs und Abs

Investments in Erneuerbare Energien sind mit Risiken verbunden. So auch beim Bioethanol-Spezialisten CropEnergies (WKN: A0LAUP / ISIN: DE000A0LAUP1), einer Tochter von Südzucker (WKN: 729700 / ISIN: DE0007297004). Dessen Aktie glänzt nicht gerade durch eine stetige Wertentwicklung sondern durch Aufs und Abs, die einer Achterbahn Konkurrenz machen.

Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel