DAX+0,48 % EUR/USD-0,55 % Gold-1,01 % Öl (Brent)+0,62 %

Börse Stuttgart-News Trend am Mittag

Gastautor: Börse Stuttgart
28.09.2016, 17:17  |  385   |   |   

STUTTGART (BOERSE STUTTGART GMBH) - Euwax Trends an der Börse Stuttgart

Deutsche Bank Chef: Keine Kapitalerhöhung - Dax steigt deutlich

Sorgen um Konjunkturdelle trübt Verbraucherstimmung

Börse Stuttgart TV:

Focus Österreich: Die Perlen im ATX

Die Sorge vor einem Konjunkturknick drückt die Kauflaune der Deutschen. Das GfK Konsumklima sinkt für Oktober von 10.2 auf 10 Punkte. Allerdings liegt der Wert auf nach wie vor sehr hohem Niveau.

Mario Draghi wird heute vor dem Europaausschuss des Bundestages sprechen und versuchen, die Politik der niedrigen Zinsen zu verteidigen. Kein einfaches Unterfangen. Draghi hat dort weniger Freunde, als man zum Skatspielen braucht.

Die Vorgaben aus den USA sind freundlich - Google und Amazon helfen den US Börsen ins Plus. Schwach dagegen die Börse in Tokyo, der teure Yen belastet. Der Dax startet freundlich und klettert in der ersten Handelsstunde auf das vorläufige Tageshoch bei 10.518 Punkte, rutscht aber wieder unter 10.500 zurück.

Cryan: Deutsche Bank braucht keine Staatshilfe

Der Chef der Deutsche Bank spricht Klartext: In einem Interview der “Bild”-Zeitung sagte John Cryan auf die Frage, ob die Bank Staatshilfen benötige: “Das ist für uns kein Thema. Ich habe die Bundeskanzlerin zu keinem Zeitpunkt um Hilfe gebeten. Ich habe auch nichts dergleichen angedeutet.” Auch die Frage einer Kapitalerhöhung stelle sich derzeit nicht. Die Deutsche Bank habe weitaus weniger Risiken in den Büchern als früher und sei komfortabel mit Liquidität ausgestattet.

Am Morgen wurde gemeldet, dass Phoenix Life von der Deutschen Bank den Versicherer Abbey Life abkauft gut eine Milliarde Euro. Das führt zu einem Vorsteuerverlust von 800 Millionen Euro aus Abschreibungen - stärkt aber die Kapitaldecke.

Nike steigert Umsatz und Gewinn

Nike legt weiter deutlich zu. Der Umsatz steigt im EM und Olympia-Quartal um knapp acht Prozent, der Überschuss steigt um sechs Prozent. In den kommenden Monaten könnte Nike an Schwung verlieren, die Bestellungen erhöhten sich nur um sieben Prozent - Experten hatten im Schnitt acht Prozent zugetraut. Vor allem im Heimatmarkt macht dem Branchenprimus die Konkurrenz von adidas und Under Armour zu schaffen.

Hella bleibt auf Kurs

Der Autoleuchten-Spezialist Hella bleibt auf Kurs. Im ersten Quartal steigert Hella Umsatz und Gewinn. Für das Gesamtjahr hielt Hella an seiner Prognose fest, schränkte allerdings ein, dass die gegenwärtige Wechselkurs-Entwicklung sich beim Umsatz negativ bemerkbar machen könnte.

Der Umsatz im Quartal von Juni bis August stieg um 4 Prozent auf 1,55 Milliarden Euro. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) stieg von 69 auf 117 Millionen Euro.

Börse Stuttgart TV

Der österreichische ATX - also quasi das Pendant zum deutschen DAX - hat schwere Zeiten hinter sich. Während der DAX in den vergangenen drei Jahren um mehr als 20 Prozent zulegen konnte, hat der ATX fast 7 Prozent an Wert verloren. Doch, in den vergangenen drei Monaten kommt neuer Schub in den österreichischen Leitindex. Ist das die Trendwende? Michael Bloss, Finanzbuchautor und EIFD-Direktor, bei Börse Stuttgart TV.

Video unter folgendem Link anschauen: https://www.boerse-stuttgart.de/de/boersenportal/nachrichten-und-videos/boerse-stuttgart-tv/?video=13432

Euwax Sentiment Index

Der Euwax Sentiment Index fällt zu Beginn des Handels rasch auf minus 50 Punkte, also ein deutlicher Überhang bei den Derivate Anlegern, die auf Rücksetzer im Dax spekulieren. Anleger verkaufen überwiegend Calls und steigen ein in Puts auf den Leitndex. Als der Dax tatsächlich wieder 60 Punkte vom Tageshoch abrutschte, sahen sich etliche Derivate Anleger bestätigt und realisierte Gewinne, in dem sie ihre Puts wieder verkauften und in Calls einstiegen. Der Sentiment Index drehte daraufhin ins Plus.

Trends im Handel

Anleger folgen heute weiter einer Empfehlung eines Börsenbriefes und steigen ein in Calls auf die VERBIO Vereinigte Bioenergie AG - ein Hersteller und Anbieter von Biokraftstoffen

Eine weitere Empfehlung lässt Anleger nach Meinung von Händlern heute weiterhin bei Calls auf die Optikerkette Fielmann zugreifen.

Disclaimer:

Der vorliegende Marktbericht dient lediglich der Information. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit übernimmt die Boerse Stuttgart GmbH keine Gewähr. Insbesondere wird keine Haftung für die in diesem Marktbericht enthaltenen Informationen im Zusammenhang mit einem Wertpapierinvestment übernommen. Hiervon ausgenommen ist die Haftung für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.

Quelle: Boerse Stuttgart GmbH

(Für den Inhalt der Kolumne ist allein Boerse Stuttgart GmbH verantwortlich. Die Beiträge sind keine Aufforderung zum Kauf und Verkauf von Wertpapieren oder anderen Vermögenswerten.)



Verpassen Sie keine Nachrichten von Börse Stuttgart
Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer