DAX+0,25 % EUR/USD0,00 % Gold-1,10 % Öl (Brent)0,00 %

Euro fondsxpress Die dunklen Wolken verdichten sich

Gastautor: Jörn Kränicke
14.10.2016, 14:34  |  1923   |   |   

Es weihnachtet sehr — zumindest wenn man sich die weihnachtlichen Vorboten in den Geschäften anschaut. Da kommt einem dann auch reflexartig der Gedanke an die fast alljährlich stattfindende Weihnachtsrally an den Aktienmärkten in den Sinn. Allerdings sieht es derzeit nicht wirklich danach aus, als ob sie auch in diesem Jahr stattfindet. Wie schon in den vergangenen Monaten sind die Anleger nicht wirklich kauffreudig. Zudem hat die Berichtssaison in den USA schlecht begonnen.

Traditionell läutet Alcoa den Berichtsreigen für das abgelaufene Quartal ein. Und was der Aluminiumkonzern zu berichten hatte, schmeckte der Börse gar nicht. Der Gewinn fiel niedriger aus als erwartet. Die Aktie erlebte daraufhin den schlimmsten Kurssturz seit fünf Jahren — ein schlechtes Omen. Zudem haben sich in dieser Woche auch die Hoffnungen auf eine Erholung in China zerschlagen. Chinas Exporte sanken im September um zehn Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. Die Importe gingen um 1,9 Prozent zurück, nachdem sie im August noch das erste Mal seit fast zwei Jahren zulegten. Für weitere Unsicherheit sorgt die bevorstehende US-Wahl und der sich immer weiter konkretisierende Brexit. Daher sollte man das Pulver erst einmal trocken halten. 

Ein erholsames Wochenende wünscht Ihnen

Jörn Kränicke
Chefredakteur

Themen: Sinn, Euro, China, USA


Verpassen Sie keine Nachrichten von Jörn Kränicke

Der €uro fondsxpress informiert Sie jeden Freitag über die aktuellsten Entwicklungen der Fondsbranche inklusive einer Auswertung von über 5.000 Fonds. Unter www.fondsxpress.de können Sie sich für den €uro fondsxpress anmelden.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer