DAX+1,81 % EUR/USD+2,02 % Gold-0,57 % Öl (Brent)-0,10 %

BMW Update Vollkommen im Plan

14.10.2016, 12:40  |  1780   |   |   

Anfang Oktober überraschte die BMW-Aktie noch mit einem starken Kursanstieg über eine bullische Flagge und kämpfte sich an den EMA 200 heran - kurz darauf kamen die Notierungen aber wieder unter Druck. Doch übergeordnet verhält sich das Wertpapier vollkommen regelkonform, der jüngste Rücksetzer könnte nämlich nur ein gewöhnlicher Pullback gewesen sein.

Noch zur Jahresmitte kämpfte das Papier von BMW erbittert um seine Jahrestiefs um 66,00 Euro aus Februar dieses Jahres und konnte nach einem Verlaufstief von 63,38 Euro schließlich wieder zur Oberseite abdrehen. Damit wurde die seit Januar bestehende Seitwärtsphase zwar weiter fortgesetzt und führte zunächst an die markante Hürde von rund 80,00 Euro heran. Anfang August begann die Aktie schließlich in einer bullischen Flagge den vorherigen Kursanstieg auszukonsolidieren und setzte zwischenzeitlich auf ein Zwischentief von 72,02 Euro zurück. Von dort aus startete anschließend ein dynamischer Aufwärtsimpuls und führte das Papier wie bereits am 04. Oktober 2016: „BMW: Bereit zum Ausbruch?!" erwartet zunächst an den gleitenden Durchschnitt EMA 200 um 78,23 Euro aufwärts. Damit wurde die bullische Flagge regelkonform zur Oberseite aufgelöst, jedoch folgte kurz darauf auch schon wieder ein kleiner Dämpfer, der aber als regelkonformer Pullback zurück zum Ausbruchsniveau gewertet werden kann und nun das vorliegende Kaufsignal aus Anfang Oktober weiter fortgesetzt werden dürfte. Auftrieb verliehen dem Autobauer zusätzlich kürzlich veröffentlichte Verkaufszahlen aus September dieses Jahres, die ein Plus von 10,5 Prozent ausweisen und damit einen Rekordabsatz darstellen.

stoppkurs

stoppkurs

BMW steigert kräftig Absatz

Nach einem erfolgreichen Pullback zurück auf das Ausbruchsniveau um 75,28 Euro und den anschließenden Kursgewinnen, können Anleger jetzt auf eine Fortsetzung des Anfang Oktober etablierten Kaufsignals setzen. Nach wie vor ist mit einem Kursanstieg an die Augusthochs bei 80,71 Euro zu rechnen, darüber könnte es sogar an die Aprilhochs bei 85,07 Euro weiter rauf gehen. Hierzu können noch nicht investierte Anleger auf das Unlimited Turbo Long Zertifikat (WKN: SE7HXR) setzen und binnen weniger Wochen jetzt eine Rendite von bis zu 86 Prozent erzielen. Bereits bestehende Long-Positionen sollten nach neuester Auswertung nun mit einer Stopp-Anhebung auf mindestens 75,00 Euro enger abgesichert werden, was auch für frische Long-Positionen gleichermaßen gilt. Sollte die angesetzte Verlustbegrenzung jedoch nachhaltig und mindestens per Tageschlusskurs gebrochen werden, dürfte sich der seit August bestehende Abwärtstrend jedoch weiter fortsetzen und das Wertpapier von BMW erneut an die Septembertiefs um 72,02 Euro abwärts drücken. Bei anhaltender Schwäche könnten Abgaben sogar auf rund 70,00 Euro folgen.

 

BMW (Tageschart in Euro):

Aufwärtstrend Aktie  
 BMW steigende Kurse Kaufssignal Ausbruch kurzfristig bullische Flagge Erholung Boerse Daily

Unterstützungen: 75,28; 75,00; 74,81; 74,00; 73,18; 72,02 Euro

Widerstände: 77,41; 77,66; 78,23; 78,75; 79,80; 80,00 Euro

 

Strategie: Klare Signallage für einen Long-Einstieg

Bereits investierte Anleger ziehen ihren Stopp zunächst auf 75,00 Euro nach, frische Long-Positionen können über das vorgestellte Unlimited Turbo Long Zertifikat (WKN: SE7HXR) eingegangen und mit derselben Verlustbegrenzung abgesichert werden. Vom aktuellen Kursniveau aus kann bei Erreichen der höheren Ziele um 85,07 Euro damit eine mögliche Rendite von 86 Prozent binnen weniger Wochen erzielt werden.

 

Steigende Kurse steigende aktien
Kennzahlen  
 
  WKN: SE7HXR
  Akt. Kurs: 0,88 - 0,89 Euro
  Basispreis:
68,68 Euro
  KO-Schwelle: 72,05 Euro
  Laufzeit: Open End
 
 
  Typ: Unlimited Turbo Long
  Emittent: Societe Generale
  Basiswert BMW
  Kursziel: 85,07 Euro
  Kurschance: 86%
 
Order über Euwax / Börse Stuttgart
 
 

 

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Société Générale S.A. eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Wertpapier: BMW

Themen: BMW, Euro, WKN


Verpassen Sie keine Nachrichten von Ingmar Königshofen

Ingmar Königshofen ist Geschäftsführer bei der FSG Financial Services Group, welche unter anderem das Portal Boerse-Daily.de betreibt. Dort werden mehrmals täglich top-aktuelle Analysen zu DAX, US-Indizes sowie zu besonders attraktiven Einzelwerten veröffentlicht.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel