DAX+1,78 % EUR/USD+0,10 % Gold+0,14 % Öl (Brent)-1,74 %

Kraft-Heinz Es droht ein weiterer Abverkauf

25.11.2016, 11:50  |  470   |   |   

Nach einem monatelangen Kampf um die Kursmarke von rund 90,00 US-Dollar scheiterten Bullen vor kurzem endgültig mit einem Ausbruch darüber, die Aktie fiel daraufhin auf das Unterstützungsniveau aus 2015 zurück und durchbrach dabei einen kurzfristigen Aufwärtstrend. Das könnte nun weitreichende Folgen für das Wertpapier von Kraft-Heinz bedeuten.

Als die Aktie des Starinvestors Buffet zur Mitte des Jahres 2015 auf das Kursniveau von rund 80,00 US-Dollar stieß, kam es in diesem Bereich zu einem Doppeltop, sowie anschließenden Rücksetzer auf das Kursniveau von 61,42 US-Dollar. Von dort aus gelang jedoch die Aufnahme der übergeordneten Aufwärtsbewegung und führte im Mai dieses Jahres über das vorherige Widerstandsniveau bis auf ein Verlaufshoch von 90,54 US-Dollar aufwärts. Seit Juni bewegte sich der Wert bis Anfang November in einer volatilen Seitwärtsbewegung unterhalb dieser Hürde und ließ mit größeren Signalen auf sich warten. Dieses stellte sich erst bei einem Rückzug der Bullen und Abgaben unter die gleitenden Durchschnitte EMA 50/200 auf das Unterstützungsniveau aus 2015 um 80,00 US-Dollar ein. Hierbei wurde unglücklicherweise der kurzfristige Aufwärtstrend seit August vergangenen Jahres gebrochen, was nun ein größeres Verkaufssignal darstellt und im weiteren Verlauf noch tiefere Abgaben zur Folge haben dürfte. Die zuletzt etablierte zweiwöchige Erholungsbewegung endete erwartungsgemäß an der 200-Tagelinie und dürfte nun ein rasches Ende finden. Hierbei drängt sich nämlich der Verdacht einer bärischen Flagge auf und sollte entsprechend zur Unterseite aufgelöst werden.

stoppkurs

stoppkurs

Größeres Verkaufssignal steht bereits

Obwohl sich die Auflösung der bärischen Flagge noch am Anfang befindet, können interessierte Investoren auf einen Kursrückgang zunächst auf die jüngsten Verlaufstiefs bei 79,92 US-Dollar setzen. Übergeordnet bestünde darunter weiteres Abwärtspotential bis in den Kussbereich von rund 75,00 US-Dollar und kann bestens über ein kurzfristiges Short-Engagement in das Mini Short Zertifikat (WKN: PB6PSG) nachgehandelt werden. Abgesichert sollte das Investment allerdings noch oberhalb der aktuellen Wochenhochs von 84,46 US-Dollar. Eine Rückkehr in den zuvor gebrochenen Aufwärtstrendkanal scheint unwahrscheinlich, dürfte allerdings auch erst bei Kursnotierungen oberhalb von etwa 86,85 US-Dollar gelingen. In diesem Fall wäre kurzfristig eine Aufwärtsbewegung zurück an die Jahreshochs um 90,54 US-Dollar möglich. Für ein mittelfristiges Kaufsignal müssten jedoch erst die Jahreshochs nachhaltig geknackt werden, damit eine weitere Rally an die runde 100,00 US-Dollar Marken folgen kann.

 

Kraft-Heinz (Tageschart in Euro):

Aufwärtstrend Aktie  
 Kraft-Heinz fallende Kurse Abwärtsbewegung Pullback kurzfristig Konsolidierung Boerse Daily

Unterstützungen: 81,73; 81,29; 80,00; 79,92; 78,29; 77,13 US-Dollar

Widerstände: 83,24; 84,11; 84,46; 85,00; 85,95; 86,97 US-Dollar

 

Strategie: Direkter Short-Einstieg zu favorisieren

Über eine sofortiges Engagement in das vorgestellte Mini Short Zertifikat (WKN: PB6PSG) können Anleger in der ersten Phase auf einen Rücksetzer zurück auf das Unterstützungsniveau um rund 80,00 US-Dollar setzen. Darunter sind entsprechend weitere Abgaben im Basiswert auf 75,00 US-Dollar zu favorisieren und können hierdurch eine maximale Rendite von bis zu 63 Prozent einbringen. Eine entsprechende Verlustbegrenzung ist natürlich knapp oberhalb der aktuellen Wochenhochs anzusetzen, wo sich auch grob der kürzlich gebrochene Aufwärtstrend befindet und als zusätzlicher Widerstand fungiert.

 

Fallende Kurse fallende aktien
Kennzahlen  
 
  WKN: PB6PSG
  Akt. Kurs: 1,01 - 1,06 Euro
  Basispreis:
93,8469 US-Dollar
  KO-Schwelle: 90,093 US-Dollar
  Laufzeit: Open End
 
 
  Typ: Mini Short
  Emittent: BNP Paribas
  Basiswert Kraft-Heinz
  Kursziel: 75,00 US-Dollar
  Kurschance: 63%
 
Order über Euwax / Börse Stuttgart
 
 

 

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur BNP Paribas S.A. eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.



Verpassen Sie keine Nachrichten von Ingmar Königshofen

Ingmar Königshofen ist Geschäftsführer bei der FSG Financial Services Group, welche unter anderem das Portal Boerse-Daily.de betreibt. Dort werden mehrmals täglich top-aktuelle Analysen zu DAX, US-Indizes sowie zu besonders attraktiven Einzelwerten veröffentlicht.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
08.11.