DAX+0,43 % EUR/USD-0,16 % Gold-0,22 % Öl (Brent)+2,21 %

Merz strafft Palette Strategische Kehrtwende? Merz verkauft Med Derm-Sparte in Amerika

09.12.2016, 17:56  |  1178   |   |   

Merz strafft seine Produktpalette weiter. Das Arzneiunternehmen habe die medizinische Dermatologie in Amerika an den dortigen Wettbewerber Sebela verkauft, berichtet die „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (F.A.Z.) unter Berufung auf Kreise, die mit der Transaktion vertraut sind.

Der intern „Med Derm“ genannte Geschäftsbereich umfasst die Pilzmittel Naftin und Onmel und die Ekzem-Creme Aluvea. Umsatz und Kaufpreis blieben unklar. Die Hautpflegeprodukte der Marke Neocutis bleiben im Unternehmen, sie werden den Schönheitsprodukten (Ästhetik) zugerechnet. Eine Merz-Sprecherin bestätigte auf Anfrage den Verkauf, finanzielle Details nannte sie nicht. Intern hatte es bei „Med Derm“ schon länger Unruhe gegeben, die Vertriebsmannschaft wurde verkleinert.
 
Die Transaktion ist einerseits eine strategische Kehrtwende, denn Merz hatte Onmel erst Ende 2012 erworben. Andererseits ist der Konzern inzwischen dabei, seine Arbeitsgebiete einzuengen. Im Mittelpunkt stehen nun neurologische Arzneien und Schönheitsprodukte. 2013 verkaufte Merz daher sein Hygienegeschäft an Schülke, voriges Jahr die Zahntechniksparte an Shofu, diesen Sommer die Tochtergesellschaft Senator (Kugelschreiber und Werbegeschenke) an die Beteiligungsgesellschaft Perusa.
 



Verpassen Sie keine Nachrichten von Redaktion w:o
Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel