DAX+2,98 % EUR/USD+1,33 % Gold-1,14 % Öl (Brent)-0,39 %

Gold, Silber, Platin - Kommt es noch einmal zu einem Ausverkauf?

21.12.2016, 10:25  |  7776   |   |   

Die Zuversicht ist dahin. Die Edelmetalle sind fest im Würgegriff eines starken US-Dollars und eines mittlerweile weit verbreiteten Pessimismus. Liest man einschlägige Analysen und Kommentare zu den Perspektiven für Gold, Silber & Co. für das Jahr 2017, dann wird von den Edelmetallen nicht sonderlich viel erwartet. Ja, das Ende ist nah. Aber wir meinen jetzt nicht das Ende der Edelmetalle sondern vielmehr das Ende der Korrektur. Dieser ausufernde Pessimismus ist der ideale Nährboden für eine (kräftige) Erholung.

Für uns ist es nur eine Frage der Zeit, bis sich Gold und Silber erholen werden. Die Gründe hierfür haben wir in vorherigen Kommentaren ausführlich dargelegt. Viel spannender ist für uns die Frage: Wie sieht der Weg zu einer Erholung aus? Und hier die Anschlussfrage: Kommt es noch einmal zu einem sell-off, also einem Ausverkauf?

Wenn Sie unsere Kommentare in der Vergangenheit gelesen haben, dann wissen Sie, dass wir einem sell-off, der rasch zu einer Marktbereinigung führen würde, durchaus etwas Positives abgewinnen würden. Doch die Rahmenbedingungen scheinen mittlerweile gegen einen solchen Ausverkauf bei Gold, Silber usw. zu sprechen. Vor allem die bereits extrem schlechte Stimmung spricht dagegen. Insofern ist eher eine schleichende Bodenbildung bei den Edelmetallen (wie im Vorjahr) das wahrscheinlichere Szenario. Und wenn man so will, haben die Produzentenaktien ja bereits ihren sell-off direkt nach dem FED-Zinsentscheid gehabt. Von daher wäre auch unter diesem Aspekt der Boden bereitet.

Schauen wir uns Gold ein wenig detaillierter an: Nach dem Verlust der 1.200er Unterstützung sucht das Edelmetall (noch) nach einem Boden. Bis auf 1.125 US-Dollar führte die Korrektur. Damit hat nun  Gold zumindest ein potentielles Trendwendeniveau erreicht. Doch der Weg zu einer erfolgreichen Trendwende ist noch weit. Dieses Szenario würde erst oberhalb von 1.200 US-Dollar Bestätigung erfahren. Dennoch: So pessimistisch, wie es der Großteil der aktuellen Analysen und Kommentare zum Thema Gold darstellt, ist die Lage nicht. Die wichtige Zone bei Gold liegt zwischen 1.110 und 1.070 US-Dollar. Diese muss halten. Und so lange sie hält, besteht die Chance auf eine (baldige und durchgreifende) Erholung!

Wertpapier: Barrick Gold Corporation, Goldcorp, Hecla Mining, Kinross Gold, Newmont Mining, Yamana Gold, Silver Wheaton, Gold, Silber, Platin


Verpassen Sie keine Nachrichten von Gold-Silber-Rohstofftrends

Gold-Silber-Rohstofftrends ist der Informationsdienst für alle Rohstoffinteressierten. Wir spüren die wichtigen Trends an den Rohstoffmärkten auf und geben unseren Lesern konkrete Tipps zur Umsetzung aussichtsreicher Strategien. Unser Fokus liegt hierbei auf Gold, Silber, Rohöl sowie den Industriemetallen. Die Analyse von interessanten Edelmetall- und Rohstoffaktien rundet unser Informationsangebot ab.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel