DAX-0,19 % EUR/USD-0,03 % Gold-0,08 % Öl (Brent)-0,18 %
ROUNDUP/Aktien New York: Dow bleibt in Schlagdistanz zu 20 000 Punkten
Foto: Justin Lane - dpa

ROUNDUP/Aktien New York Dow bleibt in Schlagdistanz zu 20 000 Punkten

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
21.12.2016, 16:59  |  608   |   |   

NEW YORK (dpa-AFX) - Die 20 000 Punkte-Marke im Dow Jones Industrial bleibt am US-Aktienmarkt im Visier der Anleger. Nach der ersten Handelsstunde am Mittwoch stand der Leitindex mit 19 961,92 Punkten nur 0,06 Prozent tiefer. Seit Ende des US-Präsidentschaftswahlkampfes Anfang November hat das weltweit wichtigste Börsenbarometer um etwas mehr als 2000 Punkte zugelegt. Sein jüngstes Rekordhoch hatte der Dow-Index tags zuvor bei 19 987 Punkten erreicht.

Für den breiter gefassten S&P 500 ging es am Mittwoch um 0,11 Prozent auf 2268,27 Zähler nach unten. Der technologielastige Nasdaq 100 sank um 0,08 Prozent auf 4949,77 Punkte.

Auf die kurz nach der Börseneröffnung veröffentlichten Daten vom US-Häusermarkt hatten die New Yorker Aktienindizes kaum reagiert. Die Verkäufe bestehender Häuser hatten in den Vereinigten Staaten im November überraschend angezogen. Auch die überraschend gestiegenen US-Rohöllagerbestände hinterließen am Aktienmarkt keine Spuren.

Im Blick stehen zur Wochenmitte weitere Geschäftsberichte. Der Sportartikel-Hersteller Nike und der Logistikkonzern FedEx hatten am Dienstag nach Börsenschluss über ihr abgelaufenes Quartal berichtet und einen Ausblick gegeben. Nach besser als erwartet ausgefallenen Geschäftszahlen zum zweiten Quartal dämmten die Nike-Titel ihren kräftigen vorbörslichen Kursgewinne zuletzt jedoch auf nur noch 0,14 Prozent ein. Von Analysten gab es neben Lob auch skeptischere Töne. So monierte etwa JPMorgan-Experte Matthew Boss, dass die avisierten Ziele von Nike für das laufende Quartal unter den Konsensschätzungen lägen.

Die Papiere des US-Paketdienstes FedEx gaben zuletzt um rund zweieinhalb Prozent nach. Trotz eines starken Umsatzanstiegs im abgelaufenen Quartal hatte Fedex mit seinen Kennziffern den Markt enttäuscht. Analysten hatten alles in allem ein noch besseres Abschneiden erwartet. Wegen Umstellungen der Bilanzierung hatte der Logistiker zudem mitgeteilt, keine verlässliche Gewinnprognose abgeben zu können, den um Sondereffekte bereinigten Ausblick aber bestätigt.

Die Anteilscheine des Halbleiterspezialisten Micron Technology gaben vor der Vorlage von Unternehmenszahlen um ein gutes halbes Prozent nach./ajx/he

Diskussion: Timburgs Langfristdepot 2012-2022

Diskussion: 1929, 2000, 2007 und jetzt 2017? - Crash-Prophet und Nobelpreisträger Robert Shiller sagt Ja!

Wertpapier: Fedex, Nike (B), Dow Jones, US Tech 100, S&P 500


Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel