DAX+0,12 % EUR/USD+0,13 % Gold+0,21 % Öl (Brent)0,00 %
Aktien Wien Schluss: ATX etwas leichter
Foto: Oliver Berg - dpa

Aktien Wien Schluss ATX etwas leichter

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
22.12.2016, 18:00  |  599   |   |   

WIEN (dpa-AFX) - Die Wiener Börse hat am Donnerstag mit leichten Kursverlusten geschlossen. Der ATX fiel um 5,78 Punkte oder 0,22 Prozent auf 2632,50 Einheiten. Zum Vergleich die wichtigsten Börsenindizes um 17.30 Uhr: Dow Jones/New York -0,20 Prozent, Dax /Frankfurt -0,22 Prozent, FTSE/London +0,18 Prozent und CAC-40 /Paris -0,11 Prozent.

Marktteilnehmer berichteten von einem vorweihnachtlich ruhigen Geschäftsverlauf. Im Blickpunkt standen angesichts der eher dünnen Meldungslage aktuelle Wirtschaftsnachrichten.

So ist unter anderem die US-Wirtschaft im Sommer etwas stärker gewachsen als bisher gedacht. Zudem sind in den USA die Neuaufträge für langlebige Güter im November etwas weniger gefallen als erwartet. In den USA sind die Konsumausgaben der privaten Haushalte im November schwächer gestiegen als erwartet, wurde ferner bekannt.

Zu den größeren Verlierern in Wien zählten Buwog mit einem Abschlag von 1,98 Prozent auf 21,56 Euro. Lenzing schlossen 2,12 Prozent tiefer bei 108,55 Euro. Strabag büßten 2,59 Prozent auf 33,31 Euro ein. Österreichs größter Baukonzern baut in Ungarn ein Stadion um. Das Auftragsvolumen belaufe sich auf rund 40 Millionen Euro, teilte das Unternehmen mit.

conwert tendierten mit minus 0,09 Prozent auf 16,32 Euro kaum verändert. Der größte deutsche Wohnungskonzern Vonovia hat bei der Übernahme der österreichischen conwert bereits einen Riesenschritt vorwärts gemacht: Die Deutschen sicherten sich bereits 71,54 Prozent an dem Wiener Immobilienkonzern - das Übernahmeangebot wurde bis zum Ende der Annahmefrist (19. Dezember) vom Großteil der Aktionäre angenommen, geht aus einer Vonovia-Mitteiltung hervor.

Rosenbauer-Aktien schlossen 0,16 Prozent leichter bei 54,80 Euro. Der Feuerwehrausstatter hat heuer im vierten Quartal 65 Mitarbeiter abgebaut. Betroffen waren Stamm- sowie Leasingpersonal. Man habe auf den Auftragsrückgang infolge des niedrigen Ölpreises und der Unruhen im arabischen Raum reagiert, sagte der Vorstandsvorsitzende Dieter Siegel in den "Oberösterreichischen Nachrichten".

Die Anteilsscheine von Wienerberger verloren geringfügig um 0,12 Prozent auf 16,51 Euro. Die Wertpapierexperten der UBS haben die Aktien des Ziegelproduzenten von "buy" auf "neutral" abgestuft. Gleichzeitig wurde das Kursziel leicht von 16,0 auf 16,5 Euro nach oben revidiert./ger/APA/she

Diskussion: Dax - Dow - S&P - Trading - Cfd-Handel

Diskussion: Zeitwerthandel mit Optionen im Echtgeldkonto

Wertpapier: DAX, Vonovia, CAC 40, ATX, UBS Group

Themen: Aktien, Euro, USA


Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel