DAX-0,41 % EUR/USD-0,04 % Gold+0,05 % Öl (Brent)+0,71 %

Prognosen für 2017: Elektrorevolution, Asien-Comeback und neue DAX-Rekorde

Nachrichtenquelle: The Motley Fool
23.12.2016, 13:55  |  1240   |   |   

Niemand weiß, welche Themen das nächste Jahr wirklich bestimmen werden, aber meiner Ansicht nach dürften diese drei Themen im Jahr 2017 die Märkte bewegen.

Das sind meine Prognosen für das Jahr 2017: Die Elektrorevolution der Automobilbranche wird Fahrt aufnehmen, asiatische Aktien erleben ein Comeback und der DAX wird neue Rekorde brechen.

1. Neue Schritte zur Elektrorevolution

Es ist zwar sicher, dass die Elektrorevolution nächstes Jahr noch nicht voll beginnen wird, aber es dürfte weitere wichtige Schritte geben, die zu einem Umdenken in der Branche führen werden. Dieses Jahr gab es bereits viele Strategiewechsel und deutsche Autohersteller wie BMW (WKN: 519000), Daimler (WKN: 710000) und VW (WKN: 766403) haben sich gegenseitig darin überboten, Elektromodelle früher und in größerer Auswahl an den Markt zu bringen.

Das in Aussicht gestellte Benzinerverbot ab 2030 dürfte ein Vorgeschmack darauf sein, was noch alles auf uns zukommt. Da nächstes Jahr wenig Elektromodelle auf den Markt kommen, werden vor allem neue Gesetze und Initiativen die Weichen stellen. Vielleicht sehen wir neue Kaufanreize oder einen massiven Ausbau der Ladeinfrastruktur.

Eine wichtige Markteinführung könnten wir aber trotzdem sehen, denn planmäßig sollen noch 2017 die ersten Model 3s von Tesla (WKN: 766400) ausgeliefert werden. 2017 könnte also wie das Jahr werden, in dem das erste iPhone veröffentlicht wurde. Auch damals waren Smartphones noch kein Massenphänomen, aber es war trotzdem das Jahr, in dem sich alles veränderte.

2. Das Comeback asiatischer Aktien

Asiatische Aktienmärkte haben sich zwar von den Kursstürzen während der Finanzkrise erholt, aber im Gegensatz zu amerikanischen Aktien haben sie sich in den letzten Jahren seitwärts bewegt und konnten noch nicht wirklich neue Rekordniveaus erreichen. Das könnte sich nächstes Jahr ändern. Vor allem wenn die Angst um China wieder nachlässt, dürften Anleger wieder zur Vernunft kommen und in dieser Wachstumsregion mit günstig bewerteten Aktienmärkten zugreifen.

Laut MSCI sind die Aktien in Industrieländern derzeit mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von fast 22 bewertet, wohingegen asiatische Aktien mit knapp über 15 deutlich günstiger bewertet sind. Das macht asiatische Aktien aber nicht nur im internationalen Vergleich günstig, sie sind auch im Vergleich zur eigenen Vergangenheit fair bewertet, selbst wenn man das niedrige Zinsniveau nicht berücksichtigt.

Ähnlich könnte der Nikkei wieder neue Höhen erreichen, nachdem er 2016 oftmals als Ersatz für weniger liquide asiatische Aktienmärkte auf eine Achterbahnfahrt geschickt worden ist. Die Chancen stehen aber gut, dass sich Anleger angesichts der Wirtschaftsreformen und neuen aktionärsfreundlichen Politik wieder trauen, in das Land der aufgehenden Sonne zu investieren. Dann könnte die Rally der letzten Wochen auch im Jahr 2017 weitergehen.

3. Der DAX bricht neue Rekorde

Im Frühling 2015 hat der DAX zum ersten Mal über 12.000 Punkten notiert, allerdings war das nur eine kurze Freude für Anleger, denn seitdem ging es erst einmal steil bergab und wild seitwärts. Es spricht aber viel dafür, dass der DAX nächstes Jahr seine derzeitige Rally fortsetzt und sein altes Rekordhoch erreicht und sogar noch darüber steigt. Selbst wenn er nächstes Jahr nur 10 % steigt, würde es schon reichen, um über 12.500 Punkten zu notieren und damit einen neuen Rekord aufzustellen.

Dann wäre der DAX allerdings immer noch sowohl im internationalen Vergleich als auch im Vergleich zum durchschnittlichen KGV der Vergangenheit fair bewertet. Es könnte zwar sein, dass 2017 ein weiteres Jahr wird, in dem sich Anleger nicht an den deutschen Leitindex herantrauen, aber wenn sie zur Vernunft kommen, dürfte sich der DAX wieder als attraktive Alternative zu den Nullzinsen etablieren und neue Rekorde feiern.

Das einfache Geheimnis, die besten Aktien zu kaufen

Wie Warren Buffett einmal sagte, musst du keinen IQ eines Genies haben, um ein großartiger Investor zu sein. Alles was du dafür brauchst ist einfache Mathematik, das Wissen auf welche Zahlen du schauen musst und etwas gesunden Menschenverstand. In unserem kostenlosen Spezialbericht "15 Bilanzkennzahlen, die dich zu einem besseren Anleger machen" teilen wir 15 Bilanzkennzahlen mit dir, mit Hilfe derer du die Aktien mit den besten Zukunftsaussichten identifizieren kannst. Klick hier, um kostenlosen Zugang zu diesem Sonderbericht zu erhalten.

Mehr Lesen

Marlon Bonazzi besitzt Aktien von Tesla Motors. The Motley Fool empfiehlt und besitzt Aktien von Tesla Motors. The Motley Fool empfiehlt BMW und Daimler.

Dieser Artikel wurde ursprünglich auf fool.de veröffentlicht.

Wertpapier: BMW, Daimler, Volkswagen


Verpassen Sie keine Nachrichten von The Motley Fool

Die Mission von The Motley Fool ist: Der Welt zu helfen, besser zu investieren. Fool.de zeigt den Menschen, bessere finanzielle Entscheidungen zu treffen. Um dieses Ziel zu erreichen, bietet Fool.de Kommentare und Tipps zum Aktienmarkt, allgemeinen Investmentthemen und Investitionsmöglichkeiten. The Motley Fool ist Verfechter des Shareholder Value und setzt sich unermüdlich für den individuellen Investor ein.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel