DAX+0,17 % EUR/USD+0,05 % Gold+0,05 % Öl (Brent)+1,55 %

(Aktien 2017) Die Lufthansa-Aktie und die Frage mit dem Timing

27.12.2016, 07:00  |  1147   |   |   

Probleme mit dem Personal. Streiks. Gewinnrückgang und diverse Verkaufsempfehlungen. Wer derzeit die Lufthansa (WKN: 823212 / ISIN: DE0008232125) im Depot hat, könnte verzweifeln…

Buy on bad News. Wer diese Börsenweisheit befolgt, der hätte 2016 so richtig groß bei der Deutschen Lufthansa einsteigen müssen. Gefühlt stand der Kranich-Konzern nur mit negativen Schlagzeilen in der Presse. Streiks und nochmal Streiks, dazu Flugausfälle, etc. Spaß hat das wohl keinem gemacht. Weder in der Konzernführung, noch den Aktionären. Letztere schauen sich nämlich den 5-Jahres-Chart an:

Lufthansa-Chart: finanztreff.de

Auf den Punkt gebracht. Dem Kranich wurden die Flügel gestutzt. Ein Minus von fast 10 Prozent in 2016. Analysten hauen auch gerade heftig auf die Airline ein. Das Analysehaus Kepler Cheuvreux beispielsweise hat jüngst das Kursziel für Lufthansa von 9,50 auf 9,10 Euro gesenkt und die Einstufung auf „Reduce“ belassen. Wenn sich die Fluggesellschaft im Januar erstmals auf Prognosen für das Jahr 2017 einlassen werde, rechne sie mit einem bedeutenden Gewinnrückgang, schrieb man dort vor Ort.

Nun muss man als Aktionär nur bedingt auf Analysten hören… Etwas Mut macht der GD200. Denn mit dem Anstieg auf 12,11 Euro hat Lufthansa-Aktie Mitte November die 200-Tage-Linie nach oben gekreuzt. Das macht Hoffnung. Ein gutes Timing also nun in die Aktie einzusteigen?

Sagen wir so: Bei der aktuellen Nachrichtenlage könnte einem da der Mut fehlen. Aber das muss ja nicht ewig so weitergehen. Wie gesagt, wer Fan der „Buy on bad New“-Weisheit ist…

In der Reihe Aktien 2017 schreiben wir über Aktien, die im vergangenen Jahr für Schlagzeilen gesorgt haben – positiv wie negativ. Mit dabei sind natürlich unsere Favoriten, die wahrscheinlich auch 2017 sehr gut performen könnten, aber mit Sicherheit auch Papiere, die zwar oft in der Berichterstattung auftauchen – diese aber eher Trauerbegleitung gleicht. Mehr dazu unter Aktien 2017.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: dieboersenblogger.de

Wertpapier: Lufthansa


Verpassen Sie keine Nachrichten von Die Börsenblogger

Christoph Scherbaum M.A. und Diplom-Betriebswirt Marc Schmidt sind die Gründer von dieboersenblogger.de. Der Social-Börsenblog wurde Ende 2008 im Zeichen der Finanzkrise von den zwei Finanzjournalisten gegründet und hat sich seither fest in der Börsenmedienlandschaft etabliert. Heute schreibt ein gutes Dutzend Autoren neben Christoph Scherbaum und Marc Schmidt über Aktien, Geldanlage und Finanzen. Weitere Informationen: www.dieboersenblogger.de.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel