DAX-0,15 % EUR/USD-0,27 % Gold+0,90 % Öl (Brent)0,00 %

Apple – zehn Jahre Milliardenmaschine und jetzt?

Gastautor: Daniel Saurenz
09.01.2017, 15:00  |  599   |   |   

AppleVor zehn Jahren revolutionierte Apple unter der Federführung von Steve Jobs mit der Einführung des IPhones den Mobilfunkmarkt und gilt spätestens seit dieser Zeit als Pionier und Innovationstreiber. Allerdings blieb das Unternehmen die letzten Jahre ein wenig hinter der hohen Erwartungshaltung zurück. Im letzten Geschäftsjahr verzeichnete man zudem seit langer Zeit wieder rückläufige Umsätze. Neigt sich die Erfolgsgeschichte langsam ihrem Ende entgegen?

Während frühe Investoren ein Vermögen mit Unternehmensanteilen verdienen konnten (plus 1096 Prozent seit 2007), hat sich die Aktie die letzten beide Jahre stabilisiert und wirft eine stabile Dividende für Anleger ab. Zwar wurde das Kursziel zu Beginn des neuen Jahres von Morgan Stanley auf 148 US-Dollar gehoben, jedoch gibt es auch berechtigte Gründe ein wenig vorsichtiger zu sein.

Beachten Sie auch: Apple laut Analyst vor Kursexplosion

Unsere Produktauswahl:

Memory-Express – SG83R7

Inliner – SE9RW9 und SE9RXC

Capped-Bonus – CX72DR

Rückläufiger Umsatz und ein schwieriges Umfeld

 Konnten Umsatz und Gewinn bisher von Jahr zu Jahr gesteigert werden, blieb beides im Geschäftsjahr 2016 hinter den Erwartungen zurück. Der Umsatz fiel im Vergleich zu 2015 um knapp acht Prozent, der Gewinn fiel im Vergleich zu 2015 um 14,42 Prozent. Schwerwiegender als der Rückgang der Geschäftszahlen könnte sich mittelfristig die hohe Erwartungshaltung an das Unternehmen auswirken. Apple gilt auch nach zehn Jahren immer noch als Innovationstreiber und Pionier in der Technikbranche. Jedoch blieben revolutionäre Entwicklungen die letzten Jahre aus. Die Produkte werden zwar weiterhin in regelmäßigen Abständen mit neuen Funktionen und leicht verändertem Design auf den Markt gebracht, große Innovationen und wirklich neue Ideen konnte das Unternehmen jedoch nicht mehr liefern.

Lesen Sie auch: Euro/ US-Dollar – Der Druck im Kessel ist riesengroß 

Apple auf fünf Jahre

Apple auf fünf Jahre

Auch durch die gestiegene Konkurrenz aus Fernost hat der Nimbus des Unternehmens gelitten. Neben dem Platzhirsch Samsung, dessen Marktanteil bei Smartphones  rund  20 Prozent beträgt, steht mit dem chinesischen Hersteller Xiaomi bereits ein weiterer Konkurrent in den Startlöchern, der mit seinem neusten Modell „Mi Mix“ zum Angriff auf die Oberklasse bläst. Zudem kündigte vor kurzem der frühere Weltmarktführer Nokia nach einer strategischen Neuausrichtung sein Comeback an.

Ein weiterer Risikofaktor für Apple ist die hohe Abhängigkeit von einem einzigen Produkt. Während der größte Konkurrent Samsung auf ein breites Sortiment zurückgreifen kann und somit in der Lage ist Risiken zu streuen, ist das IPhone für weiter über die Hälfte des Umsatzes bei Apple verantwortlich. Ein ähnlicher Super-Gau wie beim Samsung Galaxy S7 dürfte für das Unternehmen daher schwerwiegende Folgen haben.

Aktienkurs: Quo Vadis, Apple?

Obwohl Samsung mit dem Rückruf des Galaxy S7 der Apple-Aktie den Weg nach oben freigemacht hat, konnte die Aktie Mitte Oktober des letzten Jahres nur kurz davon profitieren. Nach einem erneuten Einbruch stabilisierte sich die Aktie ab Mitte Dezember zwar wieder auf vergleichsweise hohem Niveau, die 148 US-Dollar als Kursziel erscheinen dennoch fragwürdig.

Beachten Sie unsere Änderungen in Favoritendepot und Defensivdepot

Viel wird davon abhängen, ob das IPhone 7 die entstandene Lücke des Galaxy S7 einnehmen und Apple an Markanteilen gewinnen kann (Marktanteil Q3 2016: 12,5 Prozent). Langfristig wird sich das Unternehmen allerdings auch an der Erwartungshaltung in Bezug auf Innovationen messen lassen müssen, die Steve Jobs vor zehn Jahren mit der Vorstellung des ersten IPhones begründet hat. Gelingt Apple noch einmal der große Wurf wie im Jahr 2007, dürften sich Anleger zukünftig nicht nur über die Dividende, sondern auch über kräftige Kursgewinne freuen können.

Am Montag starten wir bei CMC in die Webinar-Woche:

Montag, 09.01, 18 Uhr: CMC Hot Stocks: Heiße Trading-Aktien der Woche – Hier gehts zur Anmeldung…

Dienstag, 10.01, 18 Uhr: Euer Egmond.– Hier gehts zur Anmeldung…

Dienstag, 10.01, 19 Uhr: Fundamental und Chartanalyse: Wie sollten sich Anleger für 2017 positionieren?.– Hier gehts zur Anmeldung…

Mittwoch, 11.01, 18 Uhr: Die Finanzmarktrunde- Hier gehts zur Anmeldung…

Mehr zm Thema
AktienDollarAnleger


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel