DAX+0,35 % EUR/USD-0,02 % Gold+0,01 % Öl (Brent)+0,12 %
Anlegerverlag: Goldpreis ringt um entscheidende Unterstützungen
Foto: www.anlegerverlag.de

Anlegerverlag Goldpreis ringt um entscheidende Unterstützungen

Nachrichtenquelle: Anlegerverlag
30.01.2017, 11:00  |  297   |   |   

Das wird jetzt ein entscheidender Tag für die Gold-Trader. Die Bären ringen darum, die Supportzone 1.192/1.207 US-Dollar zu brechen und dadurch ein Short-Signal zu erzeugen, das charttechnisches Abwärtspotenzial an das letzte markante Zwischentief bei 1.123 US-Dollar freisetzen würde. Die Bullen halten zwar sichtbar dagegen. Aber bislang nur mit mäßigem Erfolg, denn:

Die negative Reaktion auf das Aussperren muslimischer Reisender mehrerer Länder aus den USA drückte den Aktienmarkt. Aber ein anfängliches Plus bei Gold blieb klein und wurde am Vormittag jetzt schon wieder abverkauft. Was heißt: Die Bären wehren sich bislang effektiv gegen einen wieder anziehenden Goldpreis. Und damit kommt dem Nachmittag jetzt entscheidende Bedeutung zu. Wenn die US-Trader ins Geschehen eingreifen, wird es für den Goldpreis zum Schwur kommen:

 

Wie Sie die Überflieger von morgen finden, zeigen wir Ihnen in unserem soeben erschienenen Exklusiv-Report „Unsere Aktien-Tipps 2017“, den Sie hier herunterladen können. Natürlich absolut kostenlos! Hier geht’s zum Download

 

Die bullishe Seite muss es hinbekommen, Gold wieder über diese Chartzone 1.192/1.207 US-Dollar zu heben, dann wäre nach oben wieder alles drin. Dass der Ausbruch über diese Zone im Vorfeld indes abgefangen wurde und in einem kleinen Doppeltopp endete, war der erste, erfolgreiche Streich der Bären. Damit sind sie kurzfristig im Vorteil. Und sollte Gold das am Freitag markierte Tagestief von 1.180 US-Dollar durchschlagen, wäre der Weg nach unten erst einmal frei.



Verpassen Sie keine Nachrichten von Anlegerverlag

„Die moderne Art der Geldanlage“ – unter diesem Slogan haben wir es uns zum Ziel gesetzt, Ihnen die besten Anlagestrategien der Welt zu präsentieren. Denn mit der uralten Börsenweisheit: „Kaufen und Liegen lassen“ können Sie heute kaum noch Rendite erzielen. Sie müssen selbst aktiv werden! Wo sich die größten Gewinnchancen eröffnen, zeigen Ihnen unsere Börsendienste.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel