DAX-0,66 % EUR/USD+0,11 % Gold+0,51 % Öl (Brent)-0,21 %

ProSiebenSat1 – mal was schönes zum Valentinstag

Gastautor: Daniel Saurenz
14.02.2017, 07:00  |  533   |   |   

Prosieben_Presse_1Das Programm bei ProSieben ist schon etwas dünn geworden. Nicht so sehr der anspruchsvolle Zuschauer vermisst Schlag den Raab oder das große Turmspringen, die Werbeindustrie aber schon. Denn die Sendungen Raabs waren auch stets laufende Dauerwerbesendungen. Nun zieht der Sender einem der letzten “Substanz-Titel” den Stecker. Die Sendung “Circus Halligalli” wird eingestellt.

Bei unterdurchschnittlichen Einschaltquoten dürften die Kosten zu hoch gewesen sein. Mit US-Serien aus der Konserve ist die Rendite für den Sender deutlich höher. Wir trauern nicht um das Format, denken aber gerne an Klaas im Doppelpass.

Prosieben auf fünf Jahre

Prosieben auf fünf Jahre

Entsprechend ist die Phantasie bisher bei ProSieben raus gewesen, die Aktie läuft nur noch, wenn man passende Seitwärtskarten zieht. “Gut Kick” gibt es mit den WKNs PB8EER und VN22YL, die wir Ihnen rausgesucht haben. Auch der Discount-Call DE000PB9QVY2 ist eine verführerische Idee in Sachen Rendite von 55% – vielleicht auch ein schönes Valentinsgeschenk – Blumen verblassen doch ohnehin , Parfüm ist schnell verflogen und Pralinen machen nur dick. Vom Discount-Call dagegen haben Sie bis September etwas und überbrücken so die maue Zeit bis Weihnachten für die liebe Partnerin daheim. Ähnliches sehen es auch die Australier.

Die australische Investmentbank Macquarie hat das Kursziel für ProSiebenSat.1 von 53 auf 54 Euro angehoben und die Einstufung auf “Outperform” belassen. Der deutsche Dax-Konzern verfolge die beste Strategie unter den Fernsehsendern und sei damit erfolgreich, schrieb Analyst Giasone Salati in einer Studie. Die aktuelle Aktienbewertung biete eine sehr interessante Kaufgelegenheit

Wertpapier: ProSiebenSat.1 Media Discount 40 bis 2017/12 (VON), ProSiebenSat.1 Media Aktienanleihe 4,50 % bis 2017/09 (BNP), ProSiebenSat.1 Media Discount Call 36-39 bis 2017/09 (BNP)


Verpassen Sie keine Nachrichten von Daniel Saurenz

Der ehemalige FTD-Redakteur und Börse Online-Urgestein Daniel Saurenz hat zusammen mit Benjamin Feingold das Investmentportal „Feingold Research“ gegründet. Dort präsentieren die beiden Börsianer und Journalisten ihre Markteinschätzungen, Perspektiven und Strategien samt Produktempfehlungen. Im strategischen Musterdepot werden die eigenen Ideen mit cleveren und meist etwas „anderen“ Produkten umgesetzt und für alle Leser und aktiven Anleger verständlich erläutert. Weitere Informationen: Feingold Research.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel