DAX-0,15 % EUR/USD-0,27 % Gold+0,90 % Öl (Brent)0,00 %

Linde Ausbruch bietet 150 Prozent Chance!

14.02.2017, 10:40  |  488   |   |   

Fast schon ein halbes Jahr lang bewegt sich die Linde-Aktie in einer übergeordneten Seitwärtsphase und lässt mit größeren Handelssignalen auf sich warten - doch kurzfristig steht nun ein untergeordneter Abwärtstrend auf dem Prüfstand und bietet bei Ausbruch eine hervorragende Long-Chance.

Zwischen März 2015 und etwa Februar des darauf folgenden Jahres tendierte die Aktie von Linde in einem mittelfristigen Abwärtstrend und fiel von 195,55 Euro auf ein Verlaufstief von gerade einmal 113,50 Euro zurück. Erst zu Beginn von 2016 stabilisierte sich der Kursverlauf des Linde-Papiers wieder und erlaubte einen Anstieg an eine Begrenzungslinie um 131,80 Euro. Im August kam schließlich mit einem dynamischen Kursausbruch ein Kaufsignal zustande und erlaubte es binnen weniger Handelstage einen Kursanstieg auf 158,00 Euro zu vollziehen. Seitdem steckt die Aktie jedoch innerhalb einer ausgeprägten Seitwärtsphase zwischen den beiden Fibonacci-Retracements von 38,2 sowie 61,8 % fest und wartet auf weitere Signale. Untergeordnet etablierten Markteilnehmer seit Dezember aber einen kurzfristigen Abwärtstrend, der nun zusammen mit dem gleitenden Durchschnitt EMA 50 auf dem Prüfstand steht und bei einem nachhaltigen Ausbruch bestens auf der Long-Seite nachgehandelt werden kann. Die übergeordnete Seitwärtskonsolidierung sollte hiervon aber noch unberührt bleiben.

stoppkurs

stoppkurs

Ausbruch für Long-Positionen bestens geeignet

Auch wenn das Kurspotential auf 166,00 Euro kurzfristig beschränkt bleibt, können Anleger über ein Investment in das hoch gehebelte Unlimited Turbo Long Zertifikat (WKN: UW21S8) binnen weniger Wochen eine Rendite von bis zu 150 Prozent erzielen. Voraussetzung hierfür ist jedoch ein nachhaltiger Ausbruch über das Niveau von mindestens 152,90 Euro, erst dann dürfte eine Kaufwelle an die Jahreshochs aus 2016 auch tatsächlich starten. Eine entsprechende Verlustbegrenzung ist vorsichtshalber aber nicht unterhalb von 149,00 Euro anzusetzen. Sollte hingegen die untere Begrenzung um 145,00 Euro nachhaltig wegbrechen, dürfte dies mit einem größeren Verkaufssignal einhergehen und Abgaben zunächst auf das Niveau von 135,65 Euro zur Folge haben. Darunter ist mit einem Kursrückgang der Linde-Aktien auf grob 128,00 Euro auszugehen.

 

Linde (Tageschart in Euro):

Aufwärtstrend Aktie  
 Linde steigende Kurse Kaufssignal kurzfristig Ausbruch Jahreshochs Fusion Boerse Daily

Unterstützungen: 150,55; 147,95; 146,50; 145,00; 141,30; 140,00 Euro

Widerstände: 153,00; 154,65; 156,45; 158,90; 160,00; 161,25 Euro

 

Strategie: Long-Einstieg ab 152,90 Euro vorbereiten

Über ein Long-Investment in das vorgestellte Unlimited Turbo Long Zertifikat (WKN: UW21S8) erhalten interessierte Anleger nun die Chance an einem Kursschub der Linde-Aktie bis 166,00 Euro zu partizipieren und können binnen weniger Wochen hierbei eine Rendite von 150 Prozent abstauben. Zwischenstopps sind aber bei 156,45 und grob 160,00 Euro einzuplanen, wo Investoren auch einen Teil ihrer Gewinne mitnehmen können. Die Verlustbegrenzung sollte zunächst nicht höher als das Niveau von 149,00 Euro angesetzt werden.

 

Steigende Kurse steigende aktien
Kennzahlen  
 
  WKN: UW21S8
  Akt. Kurs: 0,85 - 0,86 Euro
  Basispreis:
145,0096 Euro
  KO-Schwelle: 145,0096 Euro
  Laufzeit: Open End
 
 
  Typ: Unlimited Turbo Long
  Emittent: UBS
  Basiswert Linde
  Kursziel:

166,00 Euro

  Kurschance: 150%
 
Order über Euwax / Börse Stuttgart
 
 

 

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur UBS Deutschland AG eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Wertpapier
Linde
Mehr zm Thema
LindeEuro


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
24.05.