DAX-0,18 % EUR/USD-0,01 % Gold-0,27 % Öl (Brent)-4,91 %

Schlechtere Lebensmittel in Osteuropa? "Wir fühlen uns wie der Mülleimer Europas!"

06.03.2017, 15:13  |  5735   |  12   |   

In Osteuropa könnte sich ein Lebensmittelskandal entfachen. Die vier Visegrád-Staaten Slowakei, Tschechien, Polen und Ungarn wollen die EU zum Handeln zwingen, denn die Lebensmittel internationaler Konzerne seien von schlechterer Qualität als in Westeuropa.

Schinken, Waffeln und Schokoladenaufstrich beschäftigen derzeit die Politiker. Genauer gesagt, die Zusammensetzung dieser Lebensmittel. Laut einer Untersuchung der ungarischen Lebensmittelsicherheitsbehörde (NEBIH) sei Nutella in Ungarn nicht so cremig, wie in Österreich. Und auch die klassischen Manner Waffeln seien weniger knusprig. Das Landwirtschaftsministerium der Slowakei kam zu dem Ergebnis, dass die Wurst von derselben Marke wohl weniger Fleisch enthält, dafür aber mehr Flüssigkeit und Fett, als in anderen Ländern. In Tschechien wurde ermittelt, dass Pepsi mit Sirup gesüßt sei - statt wie in Deutschland mit echtem Zucker. Im Erfrischungsgetränk Sprite stecke zudem das günstige Süßungsmittel Aspartam und in den berühmten Fischstäbchen von Käpt’n Iglu sieben Prozent weniger Fisch, als in Deutschland.

Vor diesem Hintergrund finden führende Politiker der Slowaken, Tschechen, Polen und Ungarn, dass ihre Länder von führenden Konzernen diskriminiert werden, weil die Produkte von schlechterer Qualität seien als in Westeuropa ("SZ"). Janos Lazar, Stabschef des ungarischen Regierungschefs Viktor Orbán, hält den Vorfall für einen der größten Skandale der jüngsten Vergangenheit. Die polnische Zeitung Gazeta Prawna spricht wohl schon von einem "Lebensmittel-Rassismus". Der tschechische Landwirtschaftsminister, Marian Jurečka, ließ sich kürzlich zu der Aussage hinreißen, dass man sich "wie der Mülleimer Europas" fühle. Der slowakische Regierungschef, Robert Fico, plädierte aus diesem Grund dafür, die Praktiken der Lebensmittelkonzerne durch die EU unterbinden zu lassen.

Was sagen die Konzerne zu den Anschuldigungen? Bislang äußerte sich Coca-Cola dahingehend, dass der lokale Getränkeabfüller über die Süßung entscheide. Diese basiere auf örtlichen Geschmackstests, wobei die tschechische Rezeptur wohl derjenigen von Spanien oder den USA sehr ähnlich sei. Auch Nutella werde den nationalen Vorlieben angepasst, gab Ferrero an. So schmeckt die Nuss-Nougat-Creme in jedem Land anders - was kein Geheimnis ist.

Rechtlich ist die Sache so: Solange Hersteller die genauen Inhaltsstoffe auf der Verpackung angeben, ist eine unterschiedliche Zusammensetzung europarechtlich legitim. Für Brüssel stehen Transparenz und Verbraucherschutz grundlegend an erster Stelle. 



12 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Mensch du bist ja Lustig, wo ist den die gleichberechtigung bei den Krankenkassen ?
Oder wenn einer jeden Tag Arbeit aber sich nicht einmal ein Auto kaufen kann und Firmeninhaber Luxusautos mieten und dann die Miete auch noch absetzen dürfen von der Steuer die sie zu Zahlen hätten ?
Oder warum dürfen soviele Menschen sich raushalten aus den monatlichen Beiträgen Rentenversicherung und die Beamten nahezu nichts einzahlen und im Schnitt das doppelte bekommen was ein Arbeiter am Lebensabend bekommt obwohl er einbezahlt hat so um die 45 Jahre ?
In Deutschland arbeiten ca. 44 Millionen Menschen, aber es zahlen nicht einmal 24 Millionen in die Rentenkasse ein wo ist da die Gleichberechtigung ?
Also bitte, was soll das mit der Gleichberechtigung ? Oder lebst du in einem anderen Deutschland Smile.....
Da finde ich das mit dem Essen nicht einmal so vorrangig, ich denke man sollte mal woanders anfangen mit der Gleichberechtigung.
Wünsche ein sonniges Wochenende
...als ich heute durch einen bio markt ging und mir so die Preise und Kundschaft ansah, dachte ich, wieso eigentlich muß das gros des deutschen volkes ungesunden dreck fressen während die besser betuchten die gesunden Lebensmittel essen können.wo bleibt da die gleichberechtigung???
Worum geht's hier ? Ist man denn dort verpflichtet diese sehr " hochwertigen Produkte " dort zu konsumieren ?
Man die sollen den Müll in den Regalen lassen und gut ist.
Da,haben wir einen neuen Gesichtspunkt !
Das hätten wir zuerst klären sollen,sind da erhebliche Preis-Unterschiede ?
Ist Nutella in Ungarn wesentlich billiger,als in Österreich ?

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel