DAX-0,18 % EUR/USD0,00 % Gold-0,27 % Öl (Brent)-4,87 %

Ausblick auf die nächsten Wochen Kupfer - Kommt der nächste Rally-Impuls?

14.03.2017, 13:31  |  2361   |   |   

Kupfer gehörte in den vergangenen Wochen und Monaten zu den positiven Überraschungen unter den Industriemetallen. Ende Oktober 2016 machte sich das Industriemetall auf, die Korrektur der vorherigen Jahre zu beenden und brach erfolgreich aus einer Bodenbildungsformation aus.

Die Nachrichtenlage kreiert(e) ein positives Umfeld. Nach der Wahl Trumps zum neuen US-Präsidenten verzeichnete Kupfer ebenfalls einen Trump-Effekt und reagierte damit auf die Aussichten auf umfangreiche Infrastrukturprogramme.

In den letzten Wochen mehrten sich zudem die schlechten Nachrichten auf der Angebotsseite. Die weltgrößte Kupfermine Escondida in Chile (Mehrheitseigentümer BHP Billiton) wird bereits seit Wochen bestreikt. Hier sieht es nach einem längeren Streik der gewerkschaftlich organisierten Belegschaft aus. Die Fronten zwischen dem britisch-australischen Rohstoffkonzern und den Gewerkschaftsvertretern sind verhärtet. Die gegenseitigen Schuldzuweisungen lassen kein rasches Vorwärtskommen bei den Verhandlungen erkennen. Mit Freeport McMoRan liegt ein anderer Kupferproduzent mit den politisch Verantwortlichen in Indonesien quer. Hier geht es um neue Exportbestimmungen und letztendlich ums Geld. Freeport McMoRan betreibt in Indonesien die Grasberg Mine, eine bedeutende Gold- und Kupfermine. Die Verhandlungen gestalten sich auch hier äußerst schwierig. Eine Lösung ist nicht abzusehen. Doch nicht nur Indonesien macht Freeport McMoRan Probleme. Auch die peruanische Gold-Kupfer-Mine Cerro Verde des Konzerns wird seit Kurzem bestreikt.

Die angespannte Lage auf der Angebotsseite ist die Basis für die aktuelle Kupferpreisentwicklung.

Schaut man sich den Kupferpreis (hier COMEX) aus der charttechnischen Perspektive an, dann könnte sich ein neuer Aufwärtsschub anbahnen. Aktuell konsolidiert Kupfer noch die Bewegung der letzten Wochen und Monate. So lange sich diese Konsolidierung aber oberhalb von 2,5 US-Dollar je Pfund Kupfer abspielt, ist eine Fortsetzung der Aufwärtsbewegung aus unserer Sicht das zu präferierende Szenario. Unterhalb von 2,5 US-Dollar würde es freilich heikel werden, weil dann ein Ziel bei 2,0 US-Dollar offeriert werden würde. Auf der Oberseite wirkt sich das bisherige 52-Wochen-Hoch bei ca. 2,8 US-Dollar limitierend aus. Kurzfristig ist zunächst mit einer Fortsetzung einer Seitwärtsbewegung in den Grenzen 2,5 bis 2,8 US-Dollar zu rechnen. Über kurz oder lang gehen wir jedoch aufgrund der aktuellen Gemengelage von der Fortsetzung der Aufwärtsbewegung über die 2,8 US-Dollar hinausgehend in Richtung 3,0 bis 3,2 US-Dollar aus.



1 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel