DAX-0,05 % EUR/USD+0,20 % Gold+0,28 % Öl (Brent)-0,32 %

Deutsche Bank: Kapitalerhöhung schon verdaut?

Gastautor: Holger Steffen
15.03.2017, 07:30  |  1489   |   |   

Die Deutsche Bank braucht mal wieder Kapital, aber die Aktie hat die Meldung erstaunlich gut verkraftet. Angesichts ordentlicher Zahlen in den ersten beiden Monaten ist der Zeitpunkt für eine Emission gut gewählt. Kurzfristig überwiegen dennoch die Risiken.

Die Deutsche Bank hat schon Verschiedenes ausprobiert, um trotz eines schwierigen Branchenumfelds und umfangreicher Altlasten zumindest in überschaubarer Zeit die Rückkehr zu einer angemessenen Rentabilität schaffen zu können. Bislang war das relativ erfolglos.

Die neuste Kehrtwende, mit der der anvisierte Verkauf der Postbank abgesagt wurde, bietet in dieser Hinsicht nicht viel Neues. Die Neueinteilung des Geschäfts in drei Bereiche ist in erster Linie ein Umtüten. Auch das IPO der Vermögensverwaltung ist kein strategischer Wurf, sondern dient vor allem der Kapitalbeschaffung. Den Löwenanteil für eine Stabilisierung der Bilanz soll aber eine Aktienemission in Höhe von 8 Mrd. Euro bringen, die in der ersten Aprilhälfte abgeschlossen werden soll.

Auch, wenn die Großaktionäre wohl signalisiert haben, mitzuziehen, bringt ein solcher Schritt eine Aktie in der Regel unter Druck. Bislang hält sich das Papier noch sehr gut, nach einem kurzen Absacker konnte die Seitwärtsrange zwischen 17 und 20 Euro vorerst verteidigt werden.

Doch obwohl die Crème de la Crème der Investmentbanken in die Transaktion involviert ist und stützend eingreifen dürften, könnte der Kurs in der Zeichnungsfrist vom 21. März bis 6. April noch einmal unter Druck geraten.

Nach der Durchführung der von den Banken garantierten Kapitalmaßnahme hat die Deutsche Bank eine Sorge weniger. Mutige Anleger nutzen daher eine Kursschwäche in der Zeichnungsphase für den Aufbau einer spekulativen Position.

Diskussion: Deutsche Bank vor neuem All-Time-High

Diskussion: Parallelen zu Lehman Brothers: Deutsche Bank – Game over! Ein Institut vor dem Untergang

Wertpapier: Deutsche Bank


Verpassen Sie keine Nachrichten von Holger Steffen

Aktien-global hat es sich zur Aufgabe gemacht, über die wichtigsten Themen des globalen Aktienmarktes aus der Sicht eines deutschen Anlegers zu berichten. Das Spektrum reicht von DAX, Dow Jones und Gold über ausgewählte Blue Chips und Emerging Markets bis zu spannenden Nebenwerten. Mehr bei www.aktien-global.de.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer