DAX-0,05 % EUR/USD+0,20 % Gold+0,28 % Öl (Brent)-0,32 %

Volkswagen Autobauer nach Zahlen gefragt, technisch ein Leckerbissen!

19.04.2017, 14:20  |  376   |   |   

Nach vorläufigen Zahlen hat der Volkswagenkonzern zum Jahresbeginn einen überraschend hohen Gewinn erzielt und reiht sich zugleich in die DAX-Gewinnerliste ein - Anleger greifen heute besonders bei Autowerten zu.

Nach vorläufigen Daten hat der weltgrößte Autobauer Volkswagen sein operatives Ergebnis im ersten Quartal 2017 auf 4,4 Milliarden Euro steigern können, was deutlich über den Erwartungen der Analysten lag. Besonders die Kernmarke zeigt wieder eine positive Tendenz, aber auch alle übrigen Marken des Konzerns hatten zu der guten Entwicklung beigetragen. Im Vorjahreszeitraum hatte VW noch ein operatives Ergebnis von 3,4 Milliarden Euro erzielt, für dieses Jahr rechnet das Unternehmen mit einer operativen Rendite zwischen 6,0 und 7,0 Prozent. Der vollständige Zwischenbericht wird am 3. Mai veröffentlicht.

Aber auch aus charttechnischer Sicht überzeugt der bisherige Kursverlauf - der ohnehin seit den Zwischentiefs bei 86,36 Euro bestehende Trendkanal drückte die Notierungen bis Anfang dieses Jahres bereits auf ein Verlaufshoch bei 156,55 Euro und somit kurzzeitig über die Hürde von 136,65 Euro aufwärts. Zwar stellte sich kurz darauf eine mehrmonatige Konsolidierung zurück an den EMA 200 ein, diese wird aber gerade seitens der Käufer aufgelöst und bietet auf aktuellen Kursniveau eine überaus gute Einstiegs-Chance auf der Long-Seite. Denn übergeordnet wird der kurzfristige Abwärtstrendkanal als bullische Flagge gewertet und macht schon alleine deshalb ein Long-Investment attraktiv.

stoppkurs

stoppkurs

Ausbruch läuft, jetzt handeln!

Die eindeutige Auflösung des mehrmonatigen Abwärtstrends (bullische Flagge) um 138,00 Euro bietet strategisch sowie kurzfristig orientierten Anlegern besonders jetzt eine günstige Einstiegs-Chance beispielshalber über das Unlimited Turbo Long Zertifikat (WKN: SE91W1). Denn die Auflösung dürfte Kurspotential bis zu den aktuellen Jahreshochs bei 156,55 Euro entfalten, darüber kann es sogar bis in den Bereich von 167,30 Euro weiter rauf gehen. Die maximal zu erzielende Rendite beliefe sich bei vollständiger Umsetzung der Aufwärtsbewegung auf bis zu 285 Prozent. Eine passende Verlustbegrenzung ist aber noch knapp unter den letzten markanten Tiefs von grob 130,00 Euro anzusetzen. Im Falle eines Fehlausbruchs wäre dieses Niveau die erste Anlaufstelle für das Wertpapier von VW, darunter hätte das Wertpapier aber noch Luft bis zum übergeordneten Trendkanal bei etwa 127,50 Euro zurückzufallen.

 

Volkswagen VZ (Tageschart in Euro):

Aufwärtstrend Aktie  
 Volkswagen steigende Kurse Ausbruch kurzfristig Erholung Abgasskandal Boerse Daily

Unterstützungen: 138,00; 135,00; 134,20; 130,00; 127,50; 120,00 Euro

Widerstände: 140,20; 145,15; 146,10; 148,85; 156,55; 160,00 Euro

 

Strategie: Direkt rein...

Über das vorgestellte Unlimited Turbo Long Zertifikat (WKN: SE91W1) können Anleger auf Sicht der kommenden Handelsmonate an einem potentiellen Kursschub zu den Jahreshochs bei 156,55 Euro setzen und hierbei eine vorläufige Rendite von bis zu 175 Prozent erreichen. Bei einem Test der oberen Kursziele von 167,30 Euro winkt sogar ein Schmankerl von 285 Prozent für Investoren. Bei einem direkten Long-Einstieg sollte eine entsprechende Verlustbegrenzung noch knapp unterhalb von 130,00 Euro angesetzt und stetig nachgezogen werden.

 

Steigende Kurse steigende aktien
Kennzahlen  
 
  WKN: SE91W1
  Akt. Kurs: 0,97 - 0,98 Euro
  Basispreis:
129,6875 Euro
  KO-Schwelle: 129,6875 Euro
  Laufzeit: Open End
 
 
  Typ: Unlinited Turbo Long
  Emittent: Société Générale
  Basiswert Volkswagen VZ
  Kursziel: 167,30 Euro
  Kurschance: 285%
 
Order über Euwax / Börse Stuttgart
 
 

 

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Société Générale S.A. eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Diskussion: *Daimler AG * auf dem Weg zu 2020

Diskussion: Anlegerverlag: Daimler: Alarmstufe Rot!

Wertpapier: Daimler


Verpassen Sie keine Nachrichten von Ingmar Königshofen

Ingmar Königshofen ist Geschäftsführer bei der FSG Financial Services Group, welche unter anderem das Portal Boerse-Daily.de betreibt. Dort werden mehrmals täglich top-aktuelle Analysen zu DAX, US-Indizes sowie zu besonders attraktiven Einzelwerten veröffentlicht.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors