Neu auf wallstreet:online? Jetzt kostenlos registrieren!
Registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

    Kurzfristig steigende Kurse erwartet Silber - Experten rechnen mit einer „Flut" von Zusammenschlüssen

    Gastautor: Björn Junker
     |  24.04.2012, 14:03  |  2960 Aufrufe  |   | 

    Angesichts hoher Cashflows erwarten Analysten eine Welle von Übernahmen und Unternehmenszusammenschlüssen in der Silberbranche. Für den Silberpreis sehen die Analysten von Haywood langfristig aber keine guten Perspektiven.

    Wenn die Analysten bei Haywood Securities Recht behalten, steht der Silberbranche eine sehr interessante Zeit bevor. Der Preis der Feinunze des Metalls, der sich in den vergangenen Jahren trotz des 2011er-Preisrutsches vervielfacht hat, beschert vielen Produzenten prall gefüllte Kassen. Mit den Cashflows im Rücken sollen Übernahmen von Projekten und Unternehmen immer stärker ein bestimmendes Thema werden. Haywood erwartet gar eine Flut von Zusammenschlüssen und Übernahmen.

    Jüngste Deals zeigen den Trend: So kauft Pan American (WKN: 876617) sich bei Minefinders gleich in ein ganzes Unternehmen ein, dagegen übernimmt Endeavour Silver (WKN: A0DJ0N) ein operativ tätiges Silberprojekt von AuRico Gold (WKN: A1JBWL). Die Zukäufe machen nicht nur aufgrund der guten Cashflows Sinn. Die Unternehmen können so unter anderem ihre Wachstumsprofile schärfen und sich besser aufstellen. Kein Wunder also, dass Haywood unter anderem aufstrebende Produzenten wie Endeavour Silver zu den bevorzugten Werten im Silbersektor zählt. Für die Aktie der Gesellschaft sehen die Analysten ein Kursziel von 10,50 Dollar.

    Interessant ist auch der Ausblick von Haywood auf den weiteren Verlauf des Silberpreises. Während man für das laufende Jahr noch deutliches Kurspotenzial von den aktuellen Niveaus aus sieht, rechnen die Experten langfristig mit fallenden Kursen. Während 2013 der Silberkurs bei 32,50 Dollar erwartet wird, soll die Notierung bis zum Jahr 2016 auf nur noch 24 Dollar je Feinunze fallen. Die Kurse dürften sich allerdings volatil um diese genannten Marken bewegen.

    Für das laufende Jahr peilt Haywood Securities einen durchschnittlichen Silberkurs von 36 Dollar an. Nachdem der Kurs des Metalls im laufenden Jahr mit wenigen Tagen Ausnahme mehr oder weniger deutlich unter der 36-Dollar-Marke notiert hat, sieht man offenbar entsprechendes Aufwärtspotenzial für den Silberkurs. Kurzfristig, das bestätigt Analyst Chris Thompson, können die Kurse der Feinunze deutlich über die genannten 36 Dollar hinausgehen.

    Auf kurze Sicht allerdings ist der Silberpreis noch weiter im Konsolidierungsmodus. Es bleibt derzeit abzuwarten, ob die Feinunze die Abwärtsbewegung in der Unterstützung oberhalb der 30-Dollar-Marke stoppen kann. Das wäre ein erster Schritt für eine Aufwärtsbewegung des Preises.

    Mittelfristig dürfte für den Silberpreis viel davon abhängen, wie stark die Nachfrage von Silberkäufern ausfällt, die sich das Metall aus Investmentgründen in die Tresore legen. Haywood weist darauf hin, dass Silber in erster Linie ein Industriemetall ist und sich daher vor allem an der wirtschaftlichen Entwicklung orientieren wird. Die Frage bleibt offen, ob sich der in den vergangenen Jahren gesehene Trend fortsetzen wird, dass Silber immer mehr auch als Investmentmetall angesehen wird.

     

    Die hier angebotenen Artikel stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jede Haftung diesbezüglich aus. Die Artikel und Berichte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Zwischen der GOLDINVEST Media GmbH und den Lesern dieser Artikel entsteht keinerlei Vertrags- und/oder Beratungsverhältnis, da sich unsere Artikel lediglich auf das jeweilige Unternehmen, nicht aber auf die Anlageentscheidung, beziehen. Wir weisen darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Wir können nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen.

    Wertpapier: SilberGold


    Schreibe Deinen Kommentar

     

    Disclaimer

    Enthaltene Werte

    WertpapierKursZeitPerf. %
    16,59
    13:34 
    -0,60
    1.197,35
    13:35 
    -0,35

    Top Nachrichten aus der Rubrik