Neu auf wallstreet:online?
Jetzt registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

DGAP-News IBS AG (Prime Standard, ISIN DE0006228406) gibt vorläufige Zahlen für das erste Quartal 2012 bekannt

Nachrichtenquelle: EQS Group AG
 |  03.05.2012, 08:30  |  271 Aufrufe  |   | 


DGAP-News: IBS AG excellence, collaboration, manufacturing /
Schlagwort(e): Quartalsergebnis
IBS AG (Prime Standard, ISIN DE0006228406) gibt vorläufige Zahlen für
das erste Quartal 2012 bekannt


03.05.2012 / 08:30




Corporate News

IBS AG excellence, collaboration, manufacturing: IBS AG gibt vorläufige
Zahlen für das erste Quartal 2012 bekannt

Solides erstes Quartal 2012 mit signifikanter Steigerung von Umsatz,
Ergebnis und Cash Flow

  - Umsatz der IBS Gruppe erhöht sich um 10,6% auf 6.005 TEuro
  - EBIT steigt überproportional um 27,8% auf 424 TEuro
  - Operativer Cash Flow legt um 92,2% auf 1.526 TEuro zu
  - Liquide Mittel erhöhen sich um 6,5% auf 7.499 TEuro

Höhr-Grenzhausen, 3. Mai 2012: Die im Prime Standard der Frankfurter
Wertpapierbörse notierte IBS AG (ISIN DE0006228406) hat heute ihre
vorläufigen Zahlen für das erste Quartal 2012 veröffentlicht. Die
Umsatzerlöse der IBS Gruppe erhöhten sich dank eines starken
Inlandsgeschäfts im Berichtszeitraum um 10,6 Prozent auf 6.005 TEuro (Q1
2011: 5.428 TEuro). Der Umsatz in Deutschland lag im ersten Quartal 2012
bei 3.246 TEuro (Q1 2011: 2.199 TEuro). Dies entspricht einem Wachstum des
Inlandsgeschäfts von 47,6 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal.

EBIT-Marge steigt auf 7,1 Prozent
Das Betriebsergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) der IBS Gruppe
verbesserte sich überproportional um 27,8 Prozent auf 424 TEuro (Q1 2011:
331 TEuro). Die EBIT-Marge erhöhte sich damit gegenüber dem
Vorjahreszeitraum von 6,1 Prozent auf 7,1 Prozent. Innerhalb eines
Geschäftsjahres fällt die EBIT-Marge in der Regel saisonal bedingt im
ersten Quartal am schwächsten aus. Das vorläufige Konzernperiodenergebnis
belief sich im ersten Quartal 2012 auf 406 TEuro und lag damit 32,1 Prozent
über dem Vorjahreswert von 307 TEuro. Das Ergebnis je Aktie erhöhte sich
von 0,05 Euro auf 0,06 Euro. Zum 31. März 2012 bezifferte sich der
Auftragsbestand aus Projekt- und Wartungsaufträgen auf 13.089 TEuro (31.
März 2011: 14.077 TEuro). Im Vergleich zum 31. Dezember 2011 (12.475 TEuro)
entspricht dies einem Anstieg um 4,9 Prozent. Die IBS Gruppe beschäftigte
Ende März weltweit 225 Mitarbeiter (31. März 2011: 191 Mitarbeiter).

Eigenkapitalquote erreicht 66,1 Prozent
Sehr erfreulich entwickelte sich der Cash Flow aus der operativen
Geschäftstätigkeit, der im ersten Quartal 2012 um 92,2 Prozent auf 1.526
TEuro (Q1 2011: 794 TEuro) stieg. Die liquiden Mittel beliefen sich zum
Stichtag 31. März 2012 auf 7.499 TEuro (31. März 2011: 7.042 TEuro). Das
Eigenkapital lag zum Ende der Berichtsperiode bei 17.278 TEuro (31. März
2011: 16.095 TEuro). Damit erhöhte sich die Eigenkapitalquote bei einer
Bilanzsumme von 26.125 TEuro (31. März 2011: 25.638 TEuro) auf 66,1 Prozent
(31. März 2011: 62,8 Prozent). Die liquiden Mittel und die hohe
Eigenkapitalausstattung gewährleisten der IBS Gruppe nach wie vor eine
stabile finanzielle Position und ermöglichen bankenunabhängige
Investitionsentscheidungen.

Ausblick 2012
Die deutsche Industrie setzt verstärkt auf Informationstechnologien. Nach
Prognosen des Marktforschungsunternehmens Techconsult für den
Branchenverband BITKOM steigen die Ausgaben der Industrie für IT-Produkte
(IT-Hardware, Software, IT-Dienstleistungen) im Jahr 2012 um 3,8 Prozent
auf 20,8 Milliarden Euro. Der IBS-Vorstand schließt sich den positiven
Einschätzungen an und erwartet im Geschäftsjahr 2012 weiteres
Umsatzwachstum.

Der Bericht für das erste Quartal 2012 wird am 09. Mai 2012 veröffentlicht
und steht zu diesem Zeitpunkt in deutscher und englischer Sprache im
Internet unter www.ibs-ag.de zum Download bereit.

Über die IBS AG:
Die IBS AG zählt zu den führenden Anbietern von unternehmensübergreifenden
Standardsoftwaresystemen und Beratungsdienstleistungen für das industrielle
Qualitäts-, Produktions, Traceability- und Compliance-Management.
Entsprechend der Unternehmensphilosophie ´The Productivity Advantage´
steigern die Best Practice Lösungen der IBS AG nachhaltig die Produktivität
von Unternehmen. Dabei erfährt der IBS Kunde, in jeder Projektphase und
auch darüber hinaus, die kompetente Unterstützung durch ein Team erfahrener
Consultants und Spezialisten. Die IBS AG wurde 1982 gegründet und
beschäftigt in Europa, USA und China mehr als 220 Mitarbeiter.

Das Unternehmen ist im Prime Standard der Wertpapierbörse in Frankfurt/Main
gelistet (WKN 622840) und zudem Mitglied des GEX-German Entrepreneurial
Index.

Die Lösungen der IBS AG sind weltweit in über 4.000 Kundeninstallationen im
Einsatz. Dazu gehören beispielsweise Unternehmen wie Audi, Beam Global,
BMW, BorgWarner, BOSCH, Caterpillar, Daimler, Electronic Networks, FCI
Automotive, Kimberly Clark, KEIPER, Liebherr, Magna Automotive,
KautexTextron, Parker Hannifin, Procter &Gamble, Rock Tenn, Porsche,
Siemens, SMA Solar Technology, ThyssenKrupp und W.L. Gore.

Kontakt:

Investor Relations IBS AG
c/o MLC Finance GmbH
Mussener Weg 7
95213 Münchberg

Herr Michael Lang
Telefon: + 49 (0) 9251 44088 30
Telefax: + 49 (0) 9251 44088 31
E-Mail: investorrelations@ibs-ag.de

Ende der Corporate News




03.05.2012 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,
übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber
verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,
Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und
http://www.dgap.de




Sprache:        Deutsch                                               
Unternehmen:    IBS AG excellence, collaboration, manufacturing       
                Rathausstrasse 56                                     
                56203 Höhr-Grenzhausen                                
                Deutschland                                           
Telefon:        02624/ 9180-424                                       
Fax:            02624/ 9180-966                                       
E-Mail:         investorrelations@ibs-ag.de                           
Internet:       www.ibs-ag.de                                         
ISIN:           DE0006228406                                          
WKN:            622840                                                
Börsen:         Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard);      
                Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München,   
                Stuttgart                                             

Ende der Mitteilung    DGAP News-Service  

  
167747 03.05.2012                                                      

Themen: ISIN


Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Enthaltene Werte

WertpapierKursZeitPerf. in %
12,11
09:02 
0,00
 

Nachrichtenquelle

Weitere Nachrichten des Autors

TitelLeser
328
227
213
210
202
TitelLeser
646
348
336
331
328
TitelLeser
3677
1003
924
760
699
TitelLeser
160568
10839
7292
6976
5816

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
11.07.

Top Nachrichten aus der Rubrik