Lufthansa Bis zu eine Million Passagiere nach Tegel umleiten

    Nachrichtenagentur: dpa-AFX
     |  09.05.2012, 12:38  |  408 Aufrufe  |   | 

    BERLIN (dpa-AFX) - Vom geplatzten Eröffnungstermin für den Hauptstadtflughafen sind allein bei der Lufthansa 500 000 bis eine Million Passagiere betroffen. Sie würden jetzt auf den Flughafen Tegel umgebucht und per Telefon, E-Mail oder SMS informiert, sagte Lufthansa-Manager Oliver Wagner am Mittwoch in Berlin. Die geplanten Abflugzeiten würden bis auf Änderungen im Viertelstundenbereich gehalten. Eine Detailplanung werde es spätestens Anfang nächster Woche geben.

    'Ich rate bei dem Thema allen zur Gelasseheit', sagte Wagner. Der Flughafenbetreiber habe zu Recht entschieden, den Termin zu verschieben - wenn auch zu spät. Über die Höhe der Schadenersatzforderungen der größten deutschen Airline könne er noch keine Angaben machen, sagte Wagner.

    Air Berlin , die deutsche Nummer zwei, muss nach Angaben von Vorstandsmitglied Paul Gregorowitsch eine Million Passagiere umbuchen. Er sagte, sein Unternehmen sei von der Terminverschiebung überrascht worden. Noch am Freitag habe es einen Termin auf dem Flughafen gegeben, bei dem Betreibercher Rainer Schwarz dem Vorstandsvorsitzenden der Air Berlin, Hartmut Mehdorn, versichert habe, dass der Starttermin 3. Juni stehe./bf/DP/wiz


    Schreibe Deinen Kommentar

     

    Disclaimer

    Enthaltene Werte

    WertpapierKursZeitPerf. %
    13,245EUR
    15:27:07
    -0,60
    1,181EUR
    14:50:15
    -2,88

    Nachrichtenagentur

    Die Nachrichtenagentur dpa-AFX zählt zu den führenden Anbietern von Finanz- und Wirtschaftsnachrichten in deutscher und englischer Sprache. Gestützt auf ein internationales Agentur-Netzwerk berichtet dpa-AFX unabhängig, zuverlässig und schnell von allen wichtigen Finanzstandorten der Welt.

    Die Nutzung der Inhalte in Form eines RSS-Feeds ist ausschließlich für private und nicht kommerzielle Internetangebote zulässig. Eine dauerhafte Archivierung der dpa-AFX-Nachrichten auf diesen Seiten ist nicht zulässig. Alle Rechte bleiben vorbehalten. (dpa-AFX)

    RSS-Feed dpa-AFX

    Weitere Nachrichten des Autors

    TitelLeser
    1188
    802
    729
    653
    496
    456
    440
    437
    402
    378
    TitelLeser
    1989
    1229
    1188
    1027
    1020
    802
    782
    729
    729
    698
    TitelLeser
    3925
    2281
    2143
    1989
    1903
    1888
    1600
    1560
    1336
    1273
    TitelLeser
    31350
    15454
    12395
    11950
    11947
    11508
    10727
    8551
    7703
    7680

    Top Nachrichten aus der Rubrik